swing0540.tif
SwBlumbergerMusikanten.tif
SwPionierorchester2.tif
Boys_Girls.tiff
Spitzbergen.tiff
swingsohn5897.tif
TinaStuebner.tif

Vom Buddelkasten auf die Bühnen der
Welt, das zeichnet ein Musikerehepaar
aus Blumberg aus!

Elke Stübner und Frank-Peter Stübner sind
nun 27 Jahren verheiratet und bereits seit
Kindertagen zusammen. Sie wuchsen beide
in Blumberg auf und drückten dort die
Schulbank. Solch frühe Sandkasten-
Beziehungen halten nur sehr selten, schon
gar nicht unter „erschwerten
Bedingungen“.  

Früh verliebt, lange getrennt  

Das war bei den Musikern aus Blumberg
der Fall. So sahen sich die früh Verliebten
über den langen Zeitraum von 20 Jahren
nur selten, denn Trompeter „Peter“ Stübner
trug auf Kreuzfahrtschiffen zur gehobenen
Unterhaltung der Gäste bei und war viel
unterwegs. „Dadurch lernte ich die ganze
Welt kennen, wir waren am Nordpol und
im heißen Süden unterwegs“, erinnert er
sich. Bilder zeigen ihn mit Kollegen dick
vermummt beim „Eiskonzert“ auf
Spitzbergen. „Andererseits spielten wir im
Katharinenkloster in der Hitze der
Halbinsel Sinai!“  

Musik-Pioniere

Anstoß für die künstlerische Karriere des
Ehepaars und die musikalische
Leidenschaft
ihrer beiden Kinder Tina und Felix war
Heinz Bendyk mit seinem
Pionierblasorchester. „Wir haben seit dem
siebten Lebensjahr Musik gemacht“,
erinnert sich Frank-Peter Stübner. Elke
Stübner entschied sich für Saxofon und
Querflöte, ihr Freund aus Kindertagen für
Trompete. Schon bald traten sie auf und
machten bei Konzerten auf den Ostberliner
Vorort aufmerksam. So war das
Pionierorchester aus Blumberg sogar auf
dem Alexanderplatz zu hören.

Weltweit unterwegs  

Nach dem Studium an der renommierten
Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in
Berlin kam es zu vielen Auftritten. Die
große Liebe der Musiker galt der
„Bigband“. Zu den bekannten
Formationen, in denen Frank-Peter Stübner
auftrat, gehörten die „Radio Bigband“,
„Günther Fischer & Band“ oder die
„Swinging Crew“ von Dieter Keitel.

Stübner ist seit 1988 Mitglied der
„Evergreen Juniors“, der damaligen
Begleitband von DDR-Schlagerstar Regina
Toss. Mit ihr gab es Tourneen durch die
Sowjetunion und Kuba, durch den Nahen
Osten und Nachbarländer wie Polen.

Das Ehepaar gehört zu den
wenigen Künstlern, die in der „Heimat“
und anderswo gefragt sind. So blickt
Frank-Peter Stübner auf zehn Jahre
Kurkonzerte auf Sylt zurück.

Seit 1997 ist er mit den „Evergreen
Juniors“ in den Sommermonaten zudem
auf Usedom und Rügen präsent.

An der Seite großer Stars  

Oftmals wirkte er an der Seite bekannter
Stars: „Ich begleitete Künstler wie
Heino, Roberto Blanco oder Katja Ebstein
auf der Bühne“, erinnert er sich.

Ehefrau Elke Stübner war  bei der Berliner
Formation „Boys & Girls“ unter der
Leitung von Alfons Wonneberg sowie in
dem „Brandenburgischen
Konzertorchester“ zu erleben.

Nun konnten die Blumberger ihren Star-
Trompeter endlich richtig kennenlernen.
Der Kulturverein hatte zu einem Konzert
der „Barnim Big Band“ eingeladen, die
Frank-Peter Stübner leitet. Sie ist eine der
zwei großen Bands der „Musikschule
Barnim“, die oft zusammen Konzerte
geben. Als „United Big Band“ traten sie
zuletzt gemeinsam beim diesjährigen
Brandenburger Musikschulfestival „Sound
City“ in Eberswalde auf. Da standen drei
Generationen gemeinsam auf der Bühne.
Sogar Musiker vom früheren
Pionierblasorchester wie Bassist Klaus
Meyer spielten da mit.

Mal groß, mal klein  

Leider haben heute große Orchester immer
kleinere Auftritts-Chancen: „Selbst wenn
man nur die Unkosten bekommen will,
schrecken viele Veranstalter zurück.
Häufig fehlt zudem der Platz“, beschreibt
Frank-Peter Stübner die Probleme. Deshalb
spielt die Bigband auf Wunsch mit weniger
Musikern. Außerdem ist Stübner
zusammen mit seiner Frau und Lutz Möller
im Trio „Swingtime“ zu hören.

Musik in der Schule  

Trotz der Unwägbarkeiten einer Musiker-
Karriere geben Elke und Frank-Peter
Stübner ihre Leidenschaft gerne an andere
weitere.

Dazu gehören die 16-jährige Tochter Tina,
die als Sängerin begeistert und Sohn
Felix, 23, der Musikpädagogik studiert und
Schlagzeug spielt.

Zudem vermitteln sie ihr Wissen in
regelmäßigen Kursen an der Blumberger
Schule, wo sie ja selbst ebenfalls ihre
erfolgreichen musikalischen Anfänge
gefunden haben!

Infos:
Tel. 03 33 94/3 81

Vom Buddelkasten auf die Bühne

Stand November 2013

dii.gif