Heißes Jahr in Ahrensfelde

Hafenbar und Moulin Rouge

Erst sauste die Biene Maja über die Köpfe durchs Festzelt, nun soll sogar Hamburgs Rotlicht-Szene von der Reeperbahn nach Ahrensfelde kommen!
Damit verheißt das Jahr 2007 ein heißes Jahr zu werden. Und wem haben wir das zu verdanken: Ausgerechnet einem Schullehrer! André Reinkober ist als Lehrer für Chemie und Physik ja daran gewöhnt, mit heißen Experimenten zu überraschen. Nun will der „Intendant“ vom neu-gegründeten Verein „Mehrower Varieté“ zusammen mit den Machern Winfried Dumke und Torsten Rahlf das Festzelt zum Frühjahrsfest unter dem Motto „Hafenbar“ ins Rotlicht der Reeperbahn tauchen. „Wir haben uns vorgenommen, jedes Jahr ein Bundesland mit seinem typischen Flair zu Wort kommen zu lassen“, so Vereinsvorsitzender Winfried Dumke. „2006 war Bayern dran, 2007 geht es um
Hamburg.“ Ob die stolze „Freie und Hansestadt“ sich ausgerechnet mit der Reeperbahn repräsentiert fühlt?
Im Herbst wird es dann nochmals heiß hergehen, denn das Erntefest 2007 wird sich mit „Moulin Rouge“ beschäftigen.
Seit 2005 sorgen die Festorganisatoren dafür, dass der Ortsteil Mehrow zweimal im Jahr zu einem Anziehungspunkt der Großgemeinde wird. Frühlings- und Herbstfest ziehen jedes Jahr noch mehr Besucher an. Dabei war das Dorffest schon einmal dabei, den Geist aufzugeben. „Der traditionelle Umzug schlief mangels Beteiligung ein und ins Festzelt kamen immer weniger Besucher. Wir hatten einen gewerblichen Betreiber beauftragt, der seine Kosten über die Getränke- und Essenspreise hereinholen musste“, erinnert sich Torsten Rahlf. „Wir wollen aber, dass Bürger mit geringerem Einkommen ebenfalls mitfeiern können.“ Das Trio, allesamt Mitglieder der Mehrower Feuerwehr, steckte die Köpfe zusammen, plünderte das Sparschwein und investierte in Ausstattung und Technik. 2005 war Testlauf mit einem Bühnenprogramm. Überraschung und Höhepunkt war die Biene Maja in Gestalt von Reinkobers Sohn Sascha Reinkober, der unerwartet durchs Zelt schwebte. Vorher hatte man im Geheimen geprobt, der Effekt war enorm. Der neugegründete Verein „Mehrower Varieté“ erfreut sich aus dem Stand eines großen Zulaufs. Das beflügelte die Macher, nun bereits über neue Projekte zu grübeln. Im Gespräch sind Seniorenveranstaltungen und ein „Halloween“-Fest.

Infos Tel. 03 33 94/5 96 40

André Reinkober, Winfried Dumke und Torsten Rahlf sprudeln vor heißen Ideen für gelungene Feste.

Der Mehrower Varieté Verein sorgt für ganz besondere Stimmung.