Kurzinfo
Firma  
Alwall Haus Dialyse Zentrum Berlin Buch
Adresse
Viereckweg 1-3 • 13125 Berlin
Kontakt
Dipl.-Med. Götz Krupp, Dr. Henrik Jakobs
Dr. Kay Sacherer
Tel./Fax
Tel. 0 30/9 41 08 10 • Fax 0 30/94 10 81 22
Internet
Mail
 
Öffngszt.
 
Blick in unsere Nieren
Sie treten kaum in Erscheinung und sind doch lebensnotwendig: unsere Nieren. Am 24. September 2009 hat man die ungewöhnliche Chance, einen Blick „hinter die Kulissen“ dieser Organe zu werfen.
Dann laden ab 13 Uhr die Betreiber des Bucher „Alwall-Hauses“ zum Tag der Offenen Tür ein. Die Spezialisten Götz Krupp, Dr. Henrik Jakobs und Dr. Kay Sacherer zeigen mit ihrem Team den ganzen Problemkreis rund um die beiden Organe, die für nichts geringeres als die „Wäsche unseres Bluts“ zuständig sind. Zugleich kann man an diesem Tag prüfen lassen, ob man Blutzucker hat oder einen Nierencheck durchführen lassen.
„Wir werden die ganze Problematik um die Niere und den Komplex Dialyse anschaulich darstellen und Tipps geben, wie man Nierenprobleme vermeiden kann“, so das renommierte Ärzteteam. In zwei Vortragsblocks jeweils um 13 Uhr und um 16 Uhr gibt es weitere Detailinformationen. Die Diabetologin Karola Litta informiert über die Frage, wie man Diabetes bei eingeschränkter Nierenfunktion angehen kann. Dr. Lutz Liefeldt, Oberarzt an der Transplantationsambulanz der Charité in Berlin-Mitte wird Einblick ins Leben mit einer neuen Niere geben.
Das Alwall-Haus in Berlin-Buch gilt als eines der renommiertesten Dialyse-Zentren der Region. Als Namensgeber fungiert der schwedische Biochemiker Nils Alwall, der 1942 die künstliche Niere erfand. Er richtete 1950 das erste Dialysebehandlungszentrum in Schweden ein. „Ähnlich wie Nils Alwall geben wir in unserer modernen Praxis vielen Menschen neue Hoffnungen“, so Götz Krupp. In dem Dialysezentrum stehen 32 Plätze zur Verfügung. Ein gut eingespieltes Team aus Fachärzten, speziell geschulten Schwestern und einer Sozialarbeiterin stehen zur Seite.
Ganz neu ist das europäische Qualitätssiegel, das nun offiziell den hohen Standard belegt. Dazu wurden die Abläufe in der Praxis ein Jahr lang detailliert festgehalten.
nieren_10051.tif
dii.gif
montage300dpi.tif