modell0555.tif

Windmühlen in der Franz Schmidt
Straße? Gleich beim Stadtteilzentrum  
präsentiert sich ausgerechnet im
Neubaublock putzige Architektur.      
         

Urheber ist Rentner Hartmut Baranski, von
vielen Buchern „Helmut“ genannt. „Aus
Versehen hat mich mal im Einkaufsladen
ein Bekannter als Helmut angesprochen,
seitdem ist mir das geblieben“, schmunzelt
der 70-Jährige.

Viele kennen ihn noch aus seiner Zeit als
Hausmeister, der in diversen Schulen,
öffentlichen Gebäuden und Kitas eingesetzt
war. Andere kennen ihn davon, dass er auf
eigene Faust Stadtgrün pflegt oder sich als
emsiger Altmaterial-Verwerter verdient
macht.

„Beispielsweise sammle ich nach Silvester
immer die Überbleibsel der Raketen auf.
Diese Holzstäbchen lassen sich nämlich
optimal für mein Hobby einsetzen.“ Die
große Leidenschaft des Bucher Originals
sind Gebäude mit verspielter Architektur.

Viele davon sind nun in seinem Freiluft-
Museum, dem Balkon gleich gegenüber
dem neuen Bürgerhaus, zu bewundern. Da
findet sich eine bunte Palette von
Windmühlen bis zu Vogelhäuschen!

Windmühlen im Neubaublock

Stand März 2013

dii.gif