SvBuch0458.tif
sv2690.tif
sv3964.tif

Sie sind für ihre starken Männer
weltweit bekannt, doch das eigentliche
Sagen hat das „schwache“
Geschlecht.

Denn ausgerechnet in dem Verein, der für
seine Weltmeister im Kraftsport berühmt
ist, sind Frauen und Mädchen in der
Überzahl. Sie stellen die Mehrheit der 338
Mitglieder. Ob das so bleibt? Der neue
Vorsitzende hat sich vorgenommen, den
Verein auf den Rekordstand von 500
Mitglieder anzuheben! René Romanik ist
erst 28 Jahre jung und hat dennoch sehr
viel sportliche Erfahrung. Seit dem 13.
Lebensjahr spielt er begeistert  im „SV
Berlin-Buch“ Volleyball. Drei Jahre später
wurde er mit gerade mal 16 Jahren einer
der jüngsten Trainer von Berlin.
Mittlerweile hat er das Hobby zum Beruf
gemacht.  

Früh am Ball

Romanik ist studierter Sportwissenschaftler
und arbeitet als Physiotherapeut. In seinem
Verein trainiert er die Frauen- und
Männermannschaft der
Volleyballabteilung: „Die Männer sind in
die Bezirksklasse aufgestiegen, die Frauen
spielen bereits in dieser Liga und bewähren
sich auf sicheren Plätzen im
Mittelfeld!“, kann er auf seine erfolgreiche
Arbeit verweisen. Offenbar überzeugte dies
die Vereinsmitglieder. Sie wählten den
begeisterten Volleyballer, wie vom
scheidenden Vorsitzenden Dr. Olaf Jung
vorgeschlagen,  an die Spitze. „Meinem
Vorgänger war es wichtig, dass sein
Nachfolger den Verein kennt und mit
Herzblut dabei ist.“

Verein in Familienhand

Romanik hat großes Glück, dass er den
Sport mit seinem Privatleben bestens
verbinden kann: Freundin Wiebke
Trobisch, 24, teilt die Freude am runden
Vergnügen, spielt bei den erfolgreichen
Volleyball-Frauen und trainiert den
Nachwuchs. Damit die Familie möglichst
komplett ist, darf sogar Lucy, der
Schoßhund, mit in die Halle. Als
Sportwissenschaftler weiß René Romanik,
dass gerade im urbanen Berlin-Buch
Bewegung wichtig für die Gesundheit ist.
Deshalb hat er sich vorgenommen, nun
intensiv Werbung für seinen Verein zu
machen, um das selbst gesteckte Ziel von
500 Mitgliedern binnen zwei Jahren zu
erreichen. „Obwohl wir gut spielen,
kommen bei uns zu den Turnieren zu
wenig Zuschauer. Der Verein ist in Berlin-
Buch einfach zu wenig bekannt“, bedauert
Romanik. „Es ziehen immer mehr Familien
mit Kindern nach Berlin-Buch. Von denen
wissen die meisten gar nicht, dass es uns
gibt. Dabei haben wir für Kinder und
Jugendliche in jedem Alter eine ganze
Menge zu bieten. Wir setzen auf
qualifizierte Trainer und haben minimale
Vereinsbeiträge, damit es sich jeder leisten
kann, bei uns Spaß an Sport, Spannung und
Gemeinschaftserleben zu haben“, lädt René
Romanik ein. Erste Erfolge sind bereits
sichtbar: Als Ergebnis einer Volleyball-
Arbeitsgemeinschaft in der „Grundschule
Am Sandhaus“ konnte nun eine
Jugendabteilung U12 mit 15 Schülern
aufgebaut werden. Weniger erfolgreich war
der Versuch einer Plakatkampagne: „Dafür
gab es einfach zu wenig Möglichkeiten
zum Aufhängen“, stellten die Bucher
Sportsfreunde fest, leider erst, nachdem sie
die Poster hergestellt hatten.

Breites Spektrum

Der „SV Berlin-Buch” ging 1990 aus der
„BSG Akademie der Wissenschaften“
hervor und bietet heute ein breites
Spektrum für viele Interessen. Oftmals im
Rampenlicht steht die Kinder- und
Showtanzgruppe um  Ramona Schlegel. Sie
kann mit ihren lebendigen Choreografien,
farbenprächtigen Kostümen und rasanten
Shows auf auf diverse Preise beim TuJu-
Wettbewerb verweisen. Ringen und
Kraftsport kann sogar auf internationale
Erfolge verweisen. In diesen Abteilungen
finden sich mehrere Welt- und
Europameister. Gerade soeben machte
Karsten Bollert als Weltmeister im
„Kettlebell“, von sich reden, einer Sportart,
die nur wenigen bekannt ist. Weitere
wichtige Disziplinen sind Volleyball,
Gymnastik, Freizeitfußball, Tennis,
Badminton, Aerobic und Gesundheitsport.
„Bei uns kann man in jedem Alter aktiv
sein. Wir nehmen gerne Kinder auf.
Andererseits haben wir sehr aktive
Senioren in der Gruppe 60 Plus“, lädt René
Romanik ein. Er selbst ist ja das beste
Beispiel dafür, dass man sich beim „SV
Berlin-Buch“ mit Kind und Kegel und
sogar inklusive Hund tierisch wohlfühlen
kann.

Infos:

www.svberlin-buch.de
Tel. 01 79/1 08 92 62

Starker Verein mit Mädchen-Power!

Stand Februar 2014

dii.gif
sv3888.tif