Angehende Pop-Stars begeistern Publikum weltweit

Von Buch in den Pop-Himmel

Von Buch in den Pop-Himmel – für drei Schülerinnen des Gauß-Gymnasiums könnte sich dieser Traum erfüllen. Schon jetzt genießt ein Millionen-Publikum der Musiksender MTV und Viva die Schönen aus Nord-Berlin.
Yanays und Maria Velazquez haben bereits als Tänzerinnen P.R. Kantate begleitet. Die 20 und 24 Jahre jungen Bucherinnen sind auf Video-Clips für Gruppen wie Sead, Ferries MC und Culcha Candela weltweit in den einschlägigen Musik-Sendern zu sehen. Nun stehen sie vor ihrem Debüt als Sängerinnen. Mit dabei ist die „kleine Schwester“ Soralda Velazquez. Die 15-jährige besucht ebenfalls die Gauß-Oberschule. „Sie spielt ausgezeichnet Klavier und schreibt selbst Songs. Wir sind gerade dabei, eine CD aufzunehmen. Die Mädchen präsentieren eine Mischung aus Latino-Reggae und R’n’B, also Rhythm and Blues. Diese Musikrichtung ist gerade absolut angesagt“, berichtet Steve Gottwald. Der 32-jährige Musikmanager ist Chef des Berliner Labels „Styleheads“. Zu seinen Entdeckungen gehören Stars wie P.R. Kantate und Culcha Candela. 2003 konnte die Firma mit ihrem Künstler Mellow Mark den begehrten Echo für Nachwuchs-Künstler erringen.
Prägend für die musische Einstellung der hübschen Mädchen aus Buch war ihre Kindheit auf Kuba. Dort lebten sie sieben Jahre, weil Vater Vladimir Velazquez nach dem Ende der DDR wieder in seine Heimat zurückgeschickt worden war. Er hatte sich aber in Berlin-Buch in die Krankenschwester Kerstin verliebt. Als es Koffer packen hieß, reiste das Liebenspaar zusammen auf die Zuckerinsel. „In Kuba tanzt man einfach so auf der Straße, singt, hat Freude am Leben. Als wir nach Deutschland zurückkamen, vermissten wir dies sehr“, erinnert sich Yanays an diese Zeit.
Entdeckt wurden die Mädchen auf dem Karneval der Kulturen. Eine brasilianische Tanzschule suchte Interessierte und sprach Yanays und Maria an. Die beiden hübschen Schülerinnen waren sofort Feuer und Flamme. Der Durchbruch kam mit der Tanzschule Tangará. „Damals suchte P.R. Kantate Hintergrundtänzerinnen und wurde auf uns aufmerksam!“ Ein Jahr lang begleiteten die beiden Bucherinnen alle größeren Auftritte des mit „Görlie, Görlie“ bekannt gewordenen Stars. Höhepunkte waren Veranstaltungen wie „Energy in the Park“ am Wannsee mit 35000 Zuschauern oder 20000 Fans bei „104,6 Stars for Free“ in der Waldbühne. „Der Star hatte Lampenfieber, nur die Girls waren total professionell. Sie hatten sich für P.R. Kantate eine eigene Choreografie ausgedacht, die super ankam”, erinnert sich Gottwald. Bei der Internationalen Funkausstellung 2003 machten die Schwestern das Fachpublikum auf sich aufmerksam.
„Nach unserem Auftritt folgte uns plötzlich eine ganze Traube Menschen. Wir dachten, was wollen die von uns, Star ist doch P.R. Kantate und staunten nicht schlecht, als die alle ein Autogramm von uns wollten.“ Das tollste Engagement war dann aber ein Auftritt auf Ibiza. Während Yanays Velazquez als „Schulballkönigin“ im Gauß-Gymnasium für Furore sorgte, ansonsten aber brav die Schulbank der elften Klasse drückt und gerade dabei ist, ihren Führerschein zu machen, studiert Schwester Maria in Frankfurt an der Viadrina Kulturwissenschaften. Soralda besucht mit 15 Jahren bereits die zehnte Klasse. Der plötzliche Ruhm ist den Schwestern nicht zu Kopfe gestiegen, auch wenn Autogramm-Wünsche zunehmen. „Ich fühle mich gar nicht als Star“, wundert sich Yanays Velazquez. Das könnte sich aber schnell ändern, wenn voraussichtlich im Sommer 2005 die
erste CD im Handel ist. Also sollten die Bucher jetzt die Gelegenheit nützen, Marias und Yanays Angebot einer tänzerischen Privatvorführung bei Familienfeiern und Partys zu nutzen, bevor die angehenden Stars dafür keine Zeit mehr haben werden.

Infos Tel. 0176/29784938

Yanays Velazquez bringt Lebensfreude auf den Hof ihrer Gauß-Oberschule.

Steve Gottwald konnte mit Mellow Mark einen Echo gewinnen und will nun die Velazquez-Schwestern groß heraus bringen.