Kurzinfo
Firma  
Schützengilde 1418 zu Bernau e.V.
Adresse
Viehtrift 11 • 16321 Bernau
Kontakt
Rolf Gerlach
Tel./Fax
Tel. 0 33 38/8 39, Tel. 01 72/3 23 66 91
Internet
Öffnungszt.
 
 
 
In jedem Alter zielsicher
Konzentration, eine ruhige Hand und Erfahrung – das sind die Eigenschaften, mit denen man in Bernau „König“ werden kann.
Michael Müller ist derzeit  „Privilegierter Hofjäger“ von Bernau. Wolfgang Pietzsch hat sich seinen Königs-Titel durch den Sieg beim Adlerschießen gegen 14 Berliner Vereine „erobert“. Doch selbst, wer noch nicht davon träumen kann, demnächst Schützenkönig zu werden, braucht die Flinte nicht ins Korn zu werfen, denn die Trainer des mit 600 Jahren Tradition weitaus ältesten Vereins der Stadt haben sich die Unterstützung neuer Mitglieder und besonders der Jugendlichen auf die historische Fahne geschrieben.
Trainer Andreas Raddatz und der Vereinsvorsitzende Rolf Gerlach sind natürlich besonders stolz auf Jungstar Torsten Müller, der schon bei den Deutschen Meisterschaften und internationalen Wettkämpfen überzeugte. Die Tradition des Gildesports wird in Bernau seit beinahe 1418 gepflegt. Schützenkönig zu werden war über die Jahrhunderte mit besonderen Privilegien verbunden. Heute ist Schießen ein generationsübergreifender Sport, bei dem Frauen die gleichen Chancen haben.
Die Bernauerinnen haben offenbar besonders gutes „Zielwasser“, denn der Verein kann gleich auf mehrere Brandenburger Landesmeisterinnen und Rekordhalterinnen verweisen. Sylvia Henning und Kornelia Praß sind ebenso hübsch wie zielsicher: Sie haben gerade wieder bei überregionalen Wettkämpfen überzeugt.
Mittlerweile verstärken die Schützen sogar den internationalen Ruf ihrer Stadt.
Jedes Jahr kommen 86 Kinder und Jugendliche aus sechs europäischen Ländern. Ganz neu ist der wöchentliche Gesundheitssport für alle, die fit bleiben wollen.
schuetzen009.tif
schuetzen036.tif
dii.gif