A.BubnowamStand.tif

Wenn Kinder Auffälligkeiten bei
Sprache, beim Hören, Sehen oder beim
Spielen zeigen, sollte man schnell
reagieren.  

Das Team der AWO Frühförder- und
Beratungsstelle Barnim steht dabei an den
Standorten Bernau und Eberswalde gerne
zur Seite. Es unterstützt Kinder im Alter
bis zur Einschulung bei körperlichen,
geistigen, sprachlichen, emotionalen und
sozialen Entwicklungsauffälligkeiten
solange, wie  es im individuellen
Förderplan für das einzelne Kind festgelegt
ist. Das Team besteht unter anderem aus
Diplom-Reha- und -Heilpädagogen,
Erziehungswissenschaftlern sowie Physio-
und Ergotherapeuten. Einige der
Mitarbeiter sind auf Hör- und
Sehschädigungen sowie
Autismusstörungen spezialisiert.  

Gezielte Verbesserungen

In beiden Frühförder- und
Beratungsstellen finden die Kleinen den
geschützten Rahmen, um sich einzeln und
gezielt weiter entwickeln zu können. Das
Team führt in Zusammenarbeit mit den
Eltern eine heilpädagogische Diagnose
durch. Darauf aufbauend, werden für das
Kind die individuellen Förderziele
festgelegt. In den Einzelförderungen wird
bei den Kleinen dann Bewegungsfreude
geweckt, Spiel- oder Sprachfähigkeiten
angeregt oder Sehen und Hören geschult.
„Wir wollen die positiven Potenziale aus
jedem Kind herausholen. Spaß und Freude
sind uns sehr wichtig“, beschreibt Leiterin
Andrea Bubnow die Herangehensweise.

Begleitung der Eltern

Die Frühförder- und Beratungsstelle will
Kinder und Eltern zu gemeinsamen
Erfolgserlebnissen führen. Dort werden die
Eltern unter anderem über den aktuellen
Entwicklungsstand des Kindes sowie über
Sozial- und Rechtsfragen informiert. Sie
berät zu Fördermöglichkeiten in der
Familie ebenso wie zu weiterführenden
Möglichkeiten. Auf Wunsch werden Eltern
bei Bedarf  zu Ämtern begleitet.
Entsprechend der familiären Situation
können die Mitarbeiter nach Hause oder in
die Kita kommen. Schwerpunkt der
ambulanten Arbeit sind aber die Räume der
Beratungsstelle. Allein in Bernau stehen
fünf Räume für die Frühförderung zur
Verfügung.

Einzige Frühförderstelle  

Die AWO Frühförder- und Beratungsstelle
Barnim besteht seit nunmehr 20 Jahren und
ist die einzige im Barnim. Seit 1993 sind
hier mehr als 660 Kinder betreut worden.
Das Team kooperiert eng mit Ärzten,
Therapeuten, Kitas, Schulen oder den
Familienhilfen. „Der Landkreis war uns
immer ein zuverlässiger Partner“, lobt
Andrea Bubnow.  

Je früher, desto besser

Kurzinfo

Firma  

AWO Kreisverband Bernau e.V.

Adresse

Weinbergstraße 10, 16321 Bernau

Kontakt

 

Tel./Fax

Tel. 0 33 38/3 91 90, Fax 0 33 38/ 39 19 14

Internet

www.awo-kv-bernau.de

Mail

Erziehungs- und Familien-

beratung, Tel. 0 33 38/39 19 21
Kinder- und Familienzentrum „Regenbogen“
Neptunring 3, 16321 Bernau Tel. 0 33 38/23 11,

Frühförder- und Beratungsstelle Barnim,
Ansprechpartnerin in Bernau: Sabine Strahl,
Zepernicker Chaussee 9, 16321 Bernau,
Tel. 0 33 38/ 75 10 08, ffb-bernau@awo-kv-bernau.de

Öffngszt.

 
dii.gif