Dies ist ein Archiv-Eintrag aus dem Jahre 2017!

Autoren aus Bernau laden in eine spannende Lesewelt ein.

Leseschau
Telefon:0 30/6 92 02 10 52
Fax:0 30/6 92 02 10 59
E-Mail:info@leseschau.de
Website:www.Leseschau.de

Bernauer Autoren

Stand: November 2017

Kaum zu glauben, aber wahr: Bernau ist eine Stadt der Autoren. Dabei geht die Spanne vom Politthriller über prickelnde Erotik bis zu spannenden Tatsachenromanen.

Jüngste Neuerscheinung ist „Der Tod ist keine schwarze Gestalt“ von George Tenner. 2017 erschien zugleich sein neuer Usedom-Krimi „Insel der Vergänglichkeit“.
Als weitere Autorin aus Bernau ist Jane Doe mit ihrem ergreifendenden Tatsachenroman „Leben am Abgrund“ vertreten.
Dieses Buch ist bei „www.Leseschau.de“ als E-Book im PDF-Format herunterladbar. „Das geht super-schnell, eine umständliche Anmeldung ist nicht nötig“, lädt David Lösch ein. Ganz neu sind nun über die Leseschau zusätzlich gebundene Bücher erhältlich.
Darunter sind aufwändige Fotobücher von Klaus Ender. Er galt mit seinen sinnlichen Aktfotos als Geheimtipp. Heute ist es ein großer Reiz, mit Enders Werken die Ästhetik der DDR aufleben zu lassen, wo Natürlichkeit im Vordergrund stand.