Dies ist ein Archiv-Eintrag aus dem Jahre 2017!

Sicherheitskonzepte für Bauprojekte

Ingenieurbüro für Gebäudetechnik u. Brandschutz
Leokadia Dohle
Adresse:Clara Zetkin Straße 4, 16540 Hohen Neuendorf
Telefon:0 33 03/21 65 84
E-Mail:info@leokadia-dohle.de

Vorbeugung gegen Katastrophen-Folgen

Stand: Oktober 2017

Die Überschwemmungen im Frühsommer und die Brandkatastrophe zuletzt in Großbritannien zeigen mit schockierender Deutlichkeit, wie immens wichtig eine absolut perfekt funktionierende Gebäudetechnik ist.

Das Hohen Neuendorfer Ingenieurbüro von Leokadia Dohle ist für diesen komplexen Bereich überregional gefragt. Sie projektiert Heizungs- und Sanitäranlagen, Lüftungs- und Klimatechnik sowie andere komplexe Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung inklusive Brandschutz.
Dabei bringt Leokadia Dohle als Beratende Ingenieurin die Erfahrung von 25 Jahren in der Gebäudetechnik ein.
Zu ihrem Kundenkreis gehören unter anderen Weltkonzerne wie Takeda GmbH und Bayer AG. Seit 16 Jahren führt sie ihr eigenes Büro in Hohen Neuendorf. Zu den Objekten gehören Sonderbauten wie Einkaufszentren, Industrieunternehmen, Bürohäuser und Kliniken.

Viele Spezialisierungen
Für ihre Tätigkeitsschwerpunkte bringt Leokadia Dohle spezielle Qualifikationen mit. So hat sie ein Aufbaustudium als Brandschutz­koordinator absolviert. Dies ist vergleichbar mit dem heutigen „Fachplaner für Brandschutz“. Sie ist Brandschutz­beauftragte mit VdS-Siegel und Explosionsschutzbeauftragte. Als solche plant sie Brandschutzanlagen und erstellt Brandschutzkonzepte, die Voraussetzung für die Baugenehmigung sind.
Zudem steht sie und ihre Mitarbeiterinnen Unternehmen als externe Brandschutzbeauftragte zur Seite. Gerade für kleinere Firmen ist es unrentabel, dafür eigene Mitarbeiter zu beschäftigen.
Als Lehrbeauftragte für Gebäudetechnik bei der „Hochschule für Technik und Wirtschaft“ in Berlin-Karlshorst gibt sie ihr komplexes Wissen an Studenten weiter.

Referenzen in der Region
Zu ihren Referenzen zählen in Berlin Bereiche der Friedrich-von-Bodelschwingh-Klinik in Charlottenburg, das Helmholtz-Zentrum Wannsee oder das Julius-Kühn-Institut in Zehlendorf.
Außerdem projektiert das Ingenieurbüro für Takeda in Oranienburg eine Dampf­anlage für fünf Tonnen je Stunde. Das Büro plant den Brandschutz für „kfzteile24“ oder die Trennung von Feuerlöschleitungen von der allgemeinen Trinkwasserver­sorgung für die Klinik in den Beelitzer Heilstätten.

Projektierung mit Zukunft
Als Weiteres betreut das Büro private Bauherren bei der Realisierung ihrer Projekte, um Baumängel zu verhindern. Die Ingenieurin bietet an, den Eigenheim-Kaufvertrag vor dessen Abschluss zu prüfen, insbesondere, wenn Bauträger involviert sind.
„Ich weiß, wo im Notarvertrag Fallen möglich sind, die später erhebliche Mehrkosten verursachen können“, macht sie aufmerksam.
Leokadia Dohle hat gerade ihr Team erweitert und sucht für ihr Spezialbüro eine Nachfolgerin, um 2023 in den Ruhestand gehen zu können.