Ich7512.tif
Ich7527.tif

Das Christliche Sozialwerk Ichthys ist in
den zurückliegenden gut zwei
Jahrzehnten ein wichtiger Baustein im
Suchthilfesystem geworden.        

Es ist unabhängige, für
jeden offene Anlaufstelle und Zuhause für
alle, die am Rande der Gesellschaft
stehen, mit Drogen- und
Alkoholsucht kämpfen oder obdachlos
sind.

„Die Menschen werden in unsere
Gemeinschaft integriert und finden in ein
neues Leben zurück. Wir helfen
Suchtkranken und geben ihnen eine
Perspektive, ihr Leben dauerhaft zu
meistern“, erläutert die Ärztin und
Suchttherapeutin
Katrin Dennewill. 

Die Leiterin von Ichthys gehörte zu der
kleinen Gruppe, die 1992 den Verein für
die Abhängigenhilfe aus der Taufe
gehoben hat und ein Jahr später in
Mahlow-Waldblick in einer verlassenen
Grenzkaserne zunächst ein Selbsthilfe-
Wohnprojekt für Alkoholabhängige und
Suchtkranke aufbaute. Heute sind hier
verschiedenste Hilfen möglich.

Dazu gehören stationäre Unterbringung in
einem Wohnheim oder ambulante
Betreuung in der Beratungsstelle.
Therapeutische Gespräche und
Krisenintervention sowie ambulant
betreutes Wohnen oder Nachbehandlung
einer stationären Therapie gehören
ebenfalls zum breiten Spektrum. Bei
Ichthys arbeitet ein engagiertes Team von
gut ausgebildeten Sozialarbeitern, Ärzten
und Psychologen, Suchttherapeuten,
Arbeitsanleitern, Verhaltens- und Musik
therapeuten.

„Sucht betrifft heute alle Bereiche der
Gesellschaft. Immer häufiger spielen
dabei Tabletten, Glücksspiel und
Essstörungen eine Rolle“, so Katrin
Dennewill.

Erfolgreich gegen Sucht und Armut

Kurzinfo

Firma  

Christliches Sozialwerk
ICHTHYS Abhängigenhilfe e.V

Adresse

Arcostraße 40-42, 15831 Mahlow

Kontakt

Katrin Dennewill

Tel./Fax

Tel. 0 33 79/37 91 76, Fax 0 33 79/37 91 78
Suchtberatung:
Tel. 0 33 79/5 98 82, Tel. 0 33 79/2 02 78 79  

Internet

 www.ichthys-mahlow.de

Mail

 

Öffngszt.

 
dii.gif