icht4772.tif

Seit mehr als 20 Jahren ist das
„Christliche Sozialwerk Ichthys“ eine
unabhängige und für jeden offene
Anlaufstelle für Suchtkranke und
Menschen ohne Obdach.        

Sucht betrifft sehr viel mehr Bereiche als
allgemein meist angenommen wird.
Alkohol und Drogen sind häufige
Probleme. Dazu kommen Medikamenten
abhängigkeit und Spielsucht. Mittlerweile
sind alle Schichten unserer Gesellschaft
betroffen. „Wir haben ein System
unterschiedlicher Hilfen geschaffen, um für
jeden entsprechende Möglichkeiten zu
bieten. Dazu gehören stationäre
Unterbringung in einem Wohnheim,
ambulante Betreuung in der
Beratungsstelle, therapeutische Gespräche,
Krisenintervention sowie ambulant
betreutes Wohnen oder Nachbehandlung
bei stationärer Therapie. Wir versuchen mit
den Betroffenen und ihren Angehörigen
gemeinsam Wege zu finden, damit
Suchtkranke wieder eine Perspektive haben
und ihr Leben dauerhaft meistern können.
Ein Beispiel dafür ist die Arbeitstherapie“,
erläutert Leiterin Katrin Nowak-
Dennewill, die Ärztin und ausgebildete
Suchttherapeutin ist.

In Mahlow sind die Bewohner mit viel
Freude in vielen Bereichen tätig, um
wieder zurück ins Leben zu finden. So
bereiten sie unter Fachanleitung Essen zu,
kümmern sich um Garten und Haus,
betreuen die Tiere auf dem Anwesen und
sorgen für saubere Kleidung. Ein
engagiertes Team aus Sozialarbeitern,
Ärzten und Psychologen,
Suchttherapeuten, Arbeitsanleitern sowie
Verhaltens- und Musiktherapeuten
ermöglicht unterschiedlichste Therapien.
Immer willkommen sind neue Mitarbeiter,
die frische Ideen ins Betreuerteam bringen.

Impulse zur Suchthilfe

Kurzinfo

Firma  

Christliches Sozialwerk
ICHTHYS Abhängigenhilfe e.V

Adresse

Arcostraße 40-42, 15831 Mahlow

Kontakt

Katrin Nowak-Dennewill

Tel./Fax

Tel. 0 33 79/37 91 76, Fax 0 33 79/37 91 78
Suchtberatung:
Tel. 0 33 79/2 02 78 79  

Internet

 www.ichthys-mahlow.de

Mail

 

Öffngszt.

 
dii.gif