Dies ist ein Archiv-Eintrag aus dem Jahre 2017!

Effektive Unterstützung

Christliches Sozialwerk-ICHTHYS Abhängigenhilfe e.V.
Katrin Nowak-Dennewill
Adresse:Arcostraße 40-42, 15831 Mahlow
Telefon:0 33 79/31 91 76
Telefon:0 33 79/2 02 78 79
Fax:0 33 79/37 91 78
Website:www.ichthys-mahlow.de

Sicher zurück ins Leben!

Stand: September 2017

Es können Glücksspiel, Alkohol, Tabletten oder Drogen sein: Was erst mal harmlos mit einer „kleinen Dosis“ anfängt, wird oft unversehens zur Sucht. In Mahlow gibt es seit mittlerweile einem viertel Jahrhundert professionelle Hilfe.

„Sich von dem Suchtverhalten zu lösen, gelingt oft nur mit Hilfe von außen. Zusätzliche Erkrankungen können komplizierend den Prozess erschweren oder sogar aus der Sucht entstehen. Wichtig ist, die Auslöser zu erkennen, zu lernen, mit der Lebens­situation anders umzugehen als bisher und Kraft zu sammeln, um neues Verhalten aufrechtzuerhalten und nach der Therapie nicht wieder rückfällig zu werden.“ So beschreibt Ärztin und Suchttherapeutin Katrin Nowak-Dennewill den Prozess von Menschen, die von der Ichthys-Abhängigenhilfe, zu deren Gründern sie gehört, begleitet werden.

Erfahrenes Team
Hier wirken Sozialarbeiter, Sucht-Therapeuten und Psychologen zusammen. Je nach Bedarf stehen dafür betreutes Wohnen, stationäre Unterbringung in der Übergangseinrichtung, Betreuung in der Tagesstätte, die Suchtberatungsstelle, therapeutische Gespräche oder Krisenintervention zur Verfügung.
Die regelmäßigen Einzel- und Gruppentherapien werden durch offene Selbsthilfegruppen ergänzt. Diese gibt es für Alkohol, Medikamente, Drogen sowie Glücksspiel und Angehörige. Die ambulante Nachsorge wirkt der Rückfall-Gefahr entgegen.

Vorbereitung auf die MPU
Alkohol- und Drogenprobleme führen oft zum Führerscheinverlust und gefährden damit den Wiedereinstieg ins Berufsleben.
Ichthys bietet darum an, auf die dann vorgeschriebene „Medizinisch-Psychologische-Untersuchung“, kurz MPU, vorzubereiten.