Stand Juli 2010
„Wir freuen uns auf die Zukunft“
rasch20031.tif
Lange musste die Fangemeinde warten – doch nun gibt es den Blick ins All ganz neu und bald sogar im Quartett. Ein renommierter Brieselanger Autor erlebt
damit seine Renaissance.
Carlos Rasch, einer der Pioniere der Science Fiction Literatur der DDR, ist wieder zu haben. Der „Projekte Verlag“ in Halle wurde auf den in Brasilien geborenen Brieselanger aufmerksam: „Ich habe mehreren Verlagen meine Manuskripte angeboten, nur ausgerechnet dem Projekte Verlag nicht. Ich dachte vom Namen Projekt her kommend, die wären ein architektonischer Fachverlag“, schmunzelt Carlos Rasch.
Dieser Verlag bringt nun den vierbändigen Zyklus „Raumlotsen“ heraus. Mittlerweile sind „Zurück zum Erdenball“, „Orbitale Balance“ und ganz neu „Daheim auf Erden“erschienen und über den Buchhandel zu beziehen. „Das vierte Buch dieser Reihe kommt dann zu Weihnachten in den Handel“, berichtet der 78-jährige Autor.
Spannend macht die utopischen Erzählungen der besondere Stil des gelernten Nachrichten-Journalisten. Carlos Rasch blickt mit wissenschaftlichem Auge in die Zukunft. Manche Visionen haben sich mittlerweile erfüllt. So schrieb er von Menschen, die in Raumstationen über einen längeren Zeitraum leben. Heute haben wir mit der Station ISS ein „Fenster im All“, das Wissenschaftler aus vielen Nationen nutzen.
Wenn sie zurück kommen, berichten sie oft über den neuen Blick auf die Erde. Und genau darum ging es Carlos Rasch schon immer: Das Heute aus dem Blickwinkel eines möglichen Morgen zu betrachten. Und in ein Morgen einzutauchen, das bald schon heute sein könnte: „Vielleicht in 30 Jahren, vielleicht in 100 Jahren, wer weiß“, schmunzelt der Erfolgsautor, der es in den 1960-er Jahren zu Millionenauflagen gebrachte hatte.
Dass es in den Geschichten oftmals humorvoll und dann wieder spannend menschelt, gibt ihnen den besonderen Charme, der die Handschrift des Beststeller-Autors ausmacht. Schließlich ist Carlos Rasch Optimist: „Mein Motto ist: Wir freuen uns auf die Zukunft.“
Infos:
Tel. 03 32 32/4 16 57
dii.gif