Dies ist ein Archiv-Eintrag aus dem Jahre 2016!

Malspielort will zurück in die Kindheit führen

Künstlerin
Corinna Röth
Telefon:01 74/1 89 69 34

Bunte Selbstverwirklichung ohne Tageslicht

Stand: Juli 2016

Malen wie die Kinder, das möchte eine Brieselangerin Erwachsenen beibringen!

Dazu lädt sie in der hinteren Ecke vom Industriegelände am Forstweg in einen schlauchartigen Raum ein, in dem Tageslicht konsequent ausgespart ist. Einziges Interieur ist eine unendlich lang erscheinende Bank mit unzähligen Farbtöpfchen, Paletten und Pinsel. Corinna Röth nennt dieses Reich „Malspielort“.

Freizeitspaß für Waisen
Sie will damit die eigenwillige Erfindung von Arno Stern in der Gemeinde verankern. Dieser hatte eine Odyssee von seinem Geburtsort Kassel nach Frankreich und dann in die Schweiz mitmachen müssen, um mit seiner jüdischen Familie der Ermordung durch die Nazis zu entgehen. Nach dem Krieg arbeitete er als 22-Jähriger in Paris in einem Heim für Kriegswaisen. Es ging darum, die Kinder sinnvoll zu beschäftigen. Dazu animierte er sie zum Malen. Das Ergebnis faszinierte ihn so sehr, dass er die Bilder dahinter finden wollte. Schließlich fand er heraus, dass in jedem Menschen eine originäre Kreativität ist, die durch Erziehung, Schule und Erwachsenleben zerstört und umgeleitet wird.

Zurück zu den Ursprüngen
Daraus entstand die Idee, dass die Menschen selbstbefreiend zu ihren Wurzeln kommen sollten, und zwar in einem Ort, der abgeschirmt von der Außenwelt ist. „Dies ist für jeden interessant“, lädt Corinna Röth ein. Die gebürtige Münchnerin war durch ihren Ehemann, den bekannten Schauspieler Frank Röth mit den drei Kindern nach Falkensee gezogen. Röth ist aus über 100 Film- und Fernsehproduktionen vielen bekannt. 2011 hat Corinna Röth im Eigenheim in Finkenkrug einen „Malspielort“ für die Region begründet, den sie nun nach Brieselang verlegte.

Kunst und Sport?
Bisher allerdings ließen sich von der Idee einer farbigen Selbstfindung eher weniger begeistern. Ob das daran liegt, dass die Brieselanger so glücklich mit sich selbst sind oder 15 Euro je 90 Minuten Malen ohne Anleitung vielen zu teuer erscheint? „Mitglieder im Agora Sportverein bekommen Ermäßigung“, gibt Corinna Röhl einen Spartipp. Aber wer wird schon in einem Sportverein Mitglied, um zu Lernen, wie man malt, indem man alles, was man bisher gelernt hat, vergisst?