Frischer Wind im Jugendclub

Mitmachen statt Vorschriften!

Jugendliche mögen keine Vorschriften, und darauf hat man sich nun ganz neu im Jugendclub von Brieselang eingestellt.
Daniela Schreiber macht ihrem Namen also keine Ehre, denn sie möchte den Jugendlichen möglichst nichts vorschreiben. Stattdessen setzt sie auf das Engagement der Besucher. „Wir überlegen zusammen, was an Aktionen und Projekten passieren soll“, berichtet sie.

Jugendclub mit Hausaufgabenhilfe
Schließlich will sie den Kreis der bisher zwei Dutzend „Stammgäste“ im Alter von „sieben bis 28 Jahre“ erweitern. „Bei uns sind Kinder ab sechs Jahre willkommen. Wir bieten Freizeitspaß und Hausaufgabenhilfe an. Damit kann man bei uns einen interessanten Nachmittag ohne Durchhängen und Langeweile bei uns verbringen“, fasst die erst 33 Jahre junge Erzieherin und Sozialarbeiterin das Konzept des neuen Trägers „Humanistischer Freidenkerbund“ zusammen.

Immer Ärger mit den „Alten”?
Sie wird von Sascha Ihrke unterstützt, der schwerpunktsmäßig für die mobile Jugendarbeit zuständig ist. „Er versucht, mit den Jugendlichen an ihren Treffpunkten oder vor Schulen ins Gespräch zu kommen.“
Der Jugendclub bietet ein breites Programm vom Graffiti-Sprühen über Billard bis zu Kochen und gemeinsamen Festen an. Allerdings beklagt die neue Club-Leiterin, dass die Jugendlichen zu wenig Möglichkeiten zum Austoben haben. „Es fehlt ein Bolzplatz oder etwas Ähnliches. Wir haben einen schönen Sportplatz, der wegen Anwohner-Protesten nur begrenzt nutzbar ist. Wir haben hier am Jugendclub ein großes Freigelände und können es ebenfalls nur eingeschränkt nutzen. Wenn die Jugendlichen sich aufs Feld stellen, um die Bässe ihrer Auto-Stereoanlagen dröhnen zu lassen, werden sie weggejagt. Wenn man die Jugendlichen so ausgrenzt, dann ist Vandalismus oftmals die Folge. Die Erwachsenen sollten sich ab und zu zurück erinnern, wie sie denn als Jugendliche waren“, spricht Daniela Schreiber ein Problem an. Im Jugendclub versucht sie, mit vielfältigen Möglichkeiten der Langeweile entgegenzuwirken. Sogar einen Sandsack gibt es nun ganz neu – damit man angestaute Aggressionen gezielt loswerden kann.

Infos: Tel. 033232/41199

Daniela Schreiber hat ein Mittel gegen Frust!