Zeestow

Nahe der Autobahn A10 und an der B5 gelegen ist der Ort schnell und gut erreichbar und trotzdem ruhig und beschaulich. Durch den Wohn- und Gewerbepark hofft die Gemeinde ihre Einwohnerzahl von 364 verdreifachen zu können. Wenn man bedenkt, dass Zeestow von der ersten Erwähnung 1346 bis heute nur um einen halben Einwohner pro Jahr gewachsen ist, ein ehrgeiziges Ziel.
Zeestow bietet eine naturnah gestaltete Parklandschaft und daneben Ansiedlungsmöglichkeiten für Firmen in einem baurechtlichen Mischgebiet. Hier sollen Dienstleistungsgewerbe, Versorgungs- und Sozialeinrichtungen mit Wohngebieten harmonieren. Kurze Wege versprechen auch die Kindertagesstätte und die neue Grundschule im Ort. Die ersten Erfolge haben sich bereits eingestellt: So wurde Zeestow 1998 als „Familienfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet. Für die Freizeit ist ebenfalls gesorgt. Denn der Ort bietet gepflegte Sportanlagen und einen Dauercampingplatz direkt am Havelkanal.

Als „Zcesto“ wurde Zeestow 1346 als Ansiedelung wendischen Ursprungs erstmalig erwähnt. Markante historische Bauten sind der Fachwerk-Speicher und die alte Brennerei. 290 Einwohner zählt die kleine Gemeinde. Aufgrund der günstigen Lage der Gemeinde an der A 10 sowie an der B5 und L202 haben sich viele Firmen im Ort und Gewerbering niedergelassen. Im Ort gibt es gepflegte Sportanlagen, einen Dauercampingplatz am Havelkanal, sowie das Begegnungszentrum und die KITA. Eigenheime entstehen innerhalb des Ortes und an der Pappelallee. In der Gemeinde ist mit einem erheblichen Einwohnerzuwachs zu rechnen.

GEMEINDE ZEESTOW
Bürgermeisterin: Marianne Schulze
Wustermarker Straße 14 • 14641 Zeestow
Tel. 03 32 34/6 02 88