Engagiert für die Heimatregion

Vieles steht auf „Grün”

Ob die Ampel schneller oder vielleicht gar nicht auf Grün schaltet hängt, von vielen Faktoren ab. Gut hat es da eine Region, die einen „eigenen“ Bundestagsabgeordneten hat.
Der SPD-Politiker Jörg Vogelsänger kennt als Kommunalpolitiker die Wünsche und Probleme in der Stadt Erkner und den Gemeinden Woltersdorf und Schöneiche. Als Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestags kann er vielfach helfen, die Signale auf Grün zu stellen.
Sein Engagement half dem Bemühen der Stadt Erkner um die neue Flakenfließ-Brücke. Die Verbindung ist auch für viele Woltersdorfer eine deutliche Verbesserung. Unser Abgeordneter setzt sich vehement für den Nahverkehr ein. Gemeinsam ist es gelungen in Woltersdorf und Schöneiche-Rüdersdorf die Landstraßenbahnen zu erhalten. Schließlich rollt er selbst regelmäßig auf Schienen von Erkner ins Reichstagsgebäude zu den Sitzungen des Bundestags.
„Im Bundestag wird Politik fürs ganze Land gemacht. Es geht aber ebenso oft um Einzelprojekte. Da ist es gut, dass ich mich an richtiger Stelle für unsere Kommunen einsetzen kann.“ Aktuelle Beispiele sind die Sanierung der Außenanlagen der Oberschule Erkner. Mittel aus dem Ganztagsschulprogramm des Bundes und der Stadt machten es möglich, dass dieser Schulhof am Hohenbinder Weg nun zu einem Schmuckstück der Stadt wurde. Ein weiterer Glanzpunkt ist das Stadion am Dämeritzsee. Zum 80. Geburtstag konnte der neue Kunstrasenplatz feierlich eingeweiht werden. In Woltersdorf mit neuem Sportplatz und in Schöneiche wurde ebenfalls erheblich in Sportstätten investiert. Wer genauer wissen will, wo Jörg Vogelsänger in Berlin große Politik macht, die in seiner Heimat ankommt, kann über das Wahlkreisbüro eine Führung durch das Reichstagsgebäude anmelden.

Wahlkreisbüro
Jörg Vogelsänger, 15537 Erkner
Tel. 03362/24360, Fax 03362/25761

Jörg Vogelsänger sorgt dafür, dass es an vielen Stellen rund geht. Als langjähriger Kommunalpolitiker kann er im Bundestag nachdrücklich die Interessen unserer Region vertreten.