Mit den Weltstars auf Du und Du

Mit Stars und Sternchen auf Du und Du, das schaffen in Erkner nur zwei: die Hallenwarte der Stadthalle.Stefan Kunzelmann und Bernd Jaekel sind die beiden „Macher“, die dafur sorgen, dass in der Stadthalle die vielfaltigsten Veranstaltungen uber die Buhne gehen konnen. Sie wurden aus einer Schar von insgesamt 200 Bewerbern als Hallenwarte ausgesucht, als das Bauwerk vor fast funf Jahren auf dem Gelande der alten Pechfabrik eroffnet wurde. „An Frank Zander kann ich mich noch gut erinnern. Die Stimmung war super, die Leute begeistert, und der Zander selber ebenfalls. Der hat sich benommen wie ein Kumpel von nebenan. Das fand ich prima.“ Karel Gott begeisterte Stefan Kunzelmann ebenfalls. „Der ist ein echter Weltstar. Und zeigte dennoch keinerlei Staralluren.“ Aus der Damenriege bekommt Petra Kusch-Luck die besten Noten. Die blonde Fernseh-Moderatorin, die mit ihrer Musikantenscheune das brandenburgische Schloss Diedersdorf deutschlandweit bekannt machte, hat es dem gleichfalls mit einer Blondine verheirateten Kunzelmann angetan. „Die Kusch-Luck ist ja so eine nette Person! Total unkompliziert. Mit ihrer Frohlichkeit hat sie hier alle total angesteckt.“ Am liebsten sind dem Norwegen-Fan die Rock’n-Roll-Wettkampfe: „Die sind immer klasse. Da schaue ich unheimlich gerne zu. Die Musik ist doll, die Akrobatik ist klasse, die Show stimmt, das lasse ich mir selten entgehen, wenn ich Dienst habe.“ Stefan Kunzelmann und der zweite Hallenwart Bernd Jaekel sind ein eingespieltes Team. Und mussen mit den vielfaltigsten Ereignissen zurecht kommen. „Das habe ich von Anfang gewusst, dass ich es mal mit ausgestellten Rassekatzen, dann wieder mit sportlichen Abiturienten, trallernden Mannerkehlen oder ihre Rucken beturnenden Frauen zu tun haben wurde.“ Auch, dass oft nichts zu machen ist mit geregelter Arbeitszeit. „Nur manchmal, wenn ich im Morgengrauen nach einer Veranstaltung selber ganz grau nach Hause trotte, dann mag ich meinen Job nicht besonders.“Carmen Krickau

Fakten
Eroffnet am 22.8.1998; geeignet fur Kultur- und Sportveranstaltungen; Dreifeldaufteilung und Abgrenzung durch Wandelemente, ermoglicht Veranstaltungen im kleinen Rahmen; 100 Meter von der S-Bahn entfernt; 250 offentliche, kostenlose Parkplatze; nur 2 Kilometer bis zur A10; Innenflache: 1215 Quadratmeter; Lange 45 Meter; Breite: 27 Meter; Hohe 7 Meter; Teleskoptribune fur bis zu 300 Besucher; Mobile Bestuhlung fur maximal 800 Besucher; Mobile Buhne 7 mal 14 Meter gro┬ž. Mietmoglichkeit: Stadt Erkner, Ingrid Poppe, Tel. 03362/583523