Stand Juni 2011
Porsche mit 14 PS
Falkensee ist auf dem Weg zur „Porsche-Stadt“!
Die „Schule Am Akazienhof“ mit ihren 55 Schülern hat sich auf die Restaurierung historischer Porsches spezialisiert und zieht Fans aus dem weiten Umkreis nach Falkensee. „Es geht aber nicht um die Sportwagen, sondern um Traktoren“, klären Schulleiterin Anke Dietze und WAT-Lehrer Guido Hildebrandt auf.
Porsche mit 14 PS
„Ferdinand Porsche hatte die Aufgabe, für die Bevölkerung einen bezahlbaren Volkswagen zu entwerfen. Daraus wurde der VW Käfer. Er sollte zugleich einen Volks-Traktor für die vielen kleineren Landwirte entwickeln“, so Hildebrandt.
Der Porsche unter den Traktoren weist deshalb im Gegensatz zu den Sportwagen „Bonsai“-Merkmale auf. Herzstück ist ein nur 14 PS „starker“ Einzylinder-Diesel, der luftgekühlt seine Dienste verrichtet.
Restaurierungs-Fachleute
Mittlerweile haben die Schüler bereits zwei Porsche-Traktoren, die alle gut ein halbes Jahrhundert „auf dem Buckel haben“, in liebevoller Kleinarbeit restauriert. „Jetzt bekommen wir Aufträge und Anfragen von vielen Sammlern“, so Hildebrandt.
 Tanzen und Entwerfen
Neben den Porsche-Fans gibt es zwei weitere „Schülerfirmen“. Viel gefragt sind die Auftritte der „Mini Show Gruppe“ um die Sportlehrerin Marlies Dreblow.
Was tolles an der Schule passiert, erfährt man über die eigene Schülerzeitung der „Medienfirma“ unter Obhut der Lehrerin Betina Runge. Dadurch bringen ‚die Schüler viel Praxis für den späteren Beruf mit, was Arbeitgeber zu schätzen wissen!
4.tif
dii.gif