gkh4742.tif

Legt ein auffälliger Befund
beispielsweise in der
Mammographie, bei der
Darmspiegelung oder im
Röntgenbild der Lunge den
Verdacht auf eine Krebserkrankung
nahe, kann eine zweite Meinung für
zusätzliche Klarheit sorgen.        

Natürlich muss bei Krebsverdacht
gehandelt werden, aber Zeit für eine
zweite Meinung ist in der Regel
vorhanden. Im
Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe
ist die Behandlung von Patienten mit
einer Krebserkrankung ein zentraler
Schwerpunkt. „Bei Verdacht darauf
bieten wir innerhalb von 24 Stunden
einen Termin in unserer ‚Zweite
Meinung Sprechstunde‘ an“, so Dr.
Friedemann Schad, der Leiter des
Onkologischen Zentrums mit den
Schwerpunkten Brust-, Darm- und
Lungenkrebs. Vorteile des
Onkologischen Zentrums sind rasche
und umfassende Diagnostik auf
höchstem Niveau, individuelle
Behandlung durch hochspezialisierte,
langjährig erfahrene Fachärzte und die
patientenbezogene Falldiskussionen in
der gemeinsamen
interdisziplinären Tumorkonferenz.    

Zweite Meinung bei Krebsverdacht

Kurzinfo

Firma  

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

Adresse

Kladower Damm 221, 14089 Berlin

Kontakt

Dr. Friedemann Schad

Tel./Fax

Brustzentrum Tel. 0 30/ 36 50 13 98

Darmzentrum Tel. 0 30/ 36 50 12 96

Lungenkrebszentrum Tel. 0 30/ 36 50 12 80

Internet

www.havelhoehe.de

Mail

 

Öffngszt.

 
dii.gif