Erst Dachziegel, dann Solarmodul, das kostet doppelt Geld.
Einfacher wäre es, die Dachplatten einfach wegzulassen!  
Das geht nun dank einer bahnbrechenden Innovation aus
Deutschland. Die neuen Module von „Solarwatt“ aus Dresden
sind so aufgebaut, dass die Sonne durchscheint. „Es sind
dennoch keine störenden Kabel zu sehen. Die Solarzellen
befinden sich hier zwischen zwei Glasscheiben. Dieser Aufbau
ist belastbarer und widerstandsfähiger als die bisher übliche
Glas- und Folienkombination. Darauf gibt es 30 Jahre Garantie“,
ist Sonnenstromexperte Roland Funk begeistert. Neben
Häusern erhalten so neuerdings immer mehr Carports einen
stromerzeugenden Wetterschutz. „Neue Akkusysteme, die
nachrüstbar sind, werden Solarstrom für den Eigenverbrauch
noch wirtschaftlicher machen“, gibt Roland Funk einen weiteren
Ausblick.    
Sonne strahlt durch Solarmodule
Firma  
Funk Solar
Adresse
Finkenkruger Straße 135, 14612 Falkensee
Kontakt
Roland Funk
Tel./Fax
Tel. 0 33 22/42 98 47
Öffngszeiten
 
E-Mail
 
Internet
FunkSOlar.tif
dii.gif