Dies ist ein Archiv-Eintrag aus dem Jahre 2016!

Das Sicherheitskonzept von „German Security“ überzeugt Firmen, Veranstalter, Kommunen und Hausbesitzer

German Security
Christian Hecht
Adresse:Bredower Straße 45, 14612 Falkensee
Telefon:0 33 22/42 13 86
Fax:0 33 22/42 13 87
Website:www.german-security.de

Wie gut bewacht der Hund wirklich das Haus?

Stand: Juni 2016

Familienhunde sind bekannt für ihre große Loyalität. Sie verfügen alle zudem über einen natürlichen Beschützer­instinkt.

Aber reicht dieser aus, um zugleich als Wachhund auf dem heimischen Grundstück zu dienen, falls ungebetene Besucher es heimlich betreten? „German Security“, der Marktführer für Sicherheit in der Region, hilft dabei, diese Frage zu klären.

Haus und Eigentum schützen
In vielen Regionen schnellen die Einbruchszahlen nach oben. „Bei unseren alarmgeschützten Häusern, Grundstücken und Firmengeländen gibt es kaum Vorfälle oder ernst zu nehmende Versuche. Die Ganoven beobachten genau und gehen meist den Weg des geringsten Risikos. Sie meiden also vorwiegend Objekte und Anlagen mit sichtbarem Schutz. Sichert zudem ein Hund den Außenbereich und schlägt dann gezielt an, wenn ein Unbefugter über Tor oder Zaun steigt, dann sinkt die Gefahr von Einbruch, Diebstahl und Vandalismus weiter“, weiß Christian Hecht als Inhaber von „German Security“.

Hunde testen und trainieren
„Wir testen mit unserem erfahrenen Hundetrainer, wie der Liebling reagiert, wenn jemand sein Revier verletzt“, bietet Christian Hecht an. Ein Vierbeiner, der zusätzlich Wachaufgaben erfüllt, muss nicht unbedingt besonders groß oder stark sein. Seine Aufgabe ist ja vor allem das sofortige Alarmieren durch Bellen. Tatsache ist aber, dass viele sich einfach auf ihren Hund verlassen, aber gar nicht wissen, wie er im Ernstfall reagiert und ob er vielleicht sogar wegläuft, anstatt die Bewohner laut zu warnen. „German Security“ findet das heraus. Ist die Reaktion dann anders als erwünscht, ist gezieltes Hundetraining sehr empfehlenswert. „Selbst bei prinzipiell geeigneten Rassen muss der ange- borene Wachinstinkt oftmals noch weiter ausgebildet werden und ist meist im ersten Lebensjahr des Hundes kaum vorhanden“, wissen erfahrene Hundehalter wie Christian Hecht.

Zertifiziertes Unternehmen
„German Security“ ist eine von der Prüfinstitution „VdS“ anerkannte Interventionsstelle zur Gefahrenabwehr und Schadensbegrenzung. Hinzu kommt die Qualitätsmanagement-Zertifizierung nach den strengen Regeln vom „TÜV Rheinland“. Die Einsatzzentrale von „German Security“ befindet sich mitten in Falkensee. Die Sicherheitsfirma arbeitet mit einer eigenen VdS-zertifizierten Notruf- und Serviceleitstelle, die 365 Tage rund um die Uhr besetzt ist. Geht ein Alarmruf ein, sind die geprüften Fachkräfte aufgrund der kurzen Wege meist weit unter der zulässigen Zeit vor Ort. Regelmäßige Revierfahrten sorgen für zusätzliche Sicherheit.

Spannende Ausbildung
Wer einen verantwortungsvollen Beruf mit Zukunft sucht, der findet hier eine spannende Möglichkeit. „Wir bilden kompetent Fach- und Servicekräfte für Schutz und Sicherheit sowie Kaufleute für Büromanagement aus und übernehmen in der Regel unsere Lehrlinge. Im Sicherheitsbereich müssen Bewerber mindestens 18 Jahre alt sein“, lädt Christian Hecht ein.