Kurzinfo
Firma  
Häusliche Krankenpflege Ute Trenner
Adresse
Poststraße 41
14612 Falkensee
Kontakt
Ute Trenner
Tel./Fax
Tel. 0 33 22/21 92 09, Tel. 01 72/6 25 62 31
Internet
Öffnungszt.
 
 
 
Genaue Infos über die Pflege
Über zwei Millionen Menschen sind in Deutschland pflegebedürftig. Sie haben Anspruch auf Pflegegeld oder die Unterstützung durch einen professionellen Pflegedienst.
„Sobald klar ist, dass jemand erhebliche Probleme mit der täglichen Körperpflege, Ernährung und Mobilität hat, sollte er seinen Pflegebedarf klären lassen, weil es nur so die gesetzlich mögliche Hilfe gibt. Wir können hier beraten und stehen bei der Antragstellung zur Seite“, erläutert Ute Trenner die ersten wichtigen Schritte. Mit dem 1. Juli 2008 tritt die Reform der Pflegeversicherung in Kraft, die zumindest bei Höhe des Pflegegeldes und der Pflegesachleistungen unstrittig ein Schritt in die richtige Richtung ist. Hilft ein professioneller Pflegedienst wie der von Ute Trenner, steigen die ambulanten  Sachleistungen bis 2012 von jetzt 384 auf 450 Euro monatlich in der Pflegestufe I, von 921 auf 1100 Euro in der Stufe II und von 1432 auf 1550 Euro in der Stufe III.
Alternativ dazu gibt es das Pflegegeld, welches ausgezahlt wird, wenn Angehörige die Pflege leisten. Hier steigen die Sätze bis 2012 auf 235 Euro in der Stufe I, auf 440 Euro in der Stufe II und auf 700 Euro in der Stufe III. „Ebenso erhöhen sich die Sätze, wenn wir die Pflege kurzzeitig übernehmen, weil die Pflegeperson krank ist oder in den Urlaub fährt.“
Am wichtigsten ist die deutliche Verbesserung bei der Hilfe für Demenzkranke. „Hier steigt der Pauschalbetrag auf 1200 Euro jährlich, in schweren Fällen sogar auf 2400 Euro“, so Ute Trenner.
trenner1_14030.tif
dii.gif
Es handelt sich hier um einen Archiv-Eintrag.
Die Informationen, Daten und Bilder sind möglicherweise veraltet und nicht mehr aktuell.


Impressum | Datenschutz