Hübsche Mädchen treffen weltweit ins Schwarze

Scharfe Pfeile aus Borgsdorf

Sie sind schön, sexy und treffen ins Schwarze! Wenn hübsche Mädchen aus Hohen Neuendorf ihre Pfeile verstreuen, bleibt das Ziel selten unberührt.
Natürlich sind das eine oder andere Mal sicher Liebespfeile im Köcher. Meist sind es aber spitze Pfeile in der Form, wie sie weiland Winnetou benutzt haben dürfte. Damit machen die treffsicheren Hohen Neuendorfer weltweit auf sich aufmerksam. Besonders zielsicher ist die 19-jährige Abiturientin Anja Baumgarten. Sie ist in der Deutschen Nationalmannschaft der Bogenschützen und konnte 2007 im italienischen Varese beweisen, dass sie zur Weltspitze dieses Sports gehört.
Anja Baumgarten ist natürlich Star im gerade mal ein Jahr jungen neuen Bogenschützen-Club von Hohen Neuendorf. In den nur wenigen Monaten des Bestehens ist die Mitgliederzahl von ursprünglich sieben auf 50 Aktive hochgeschossen. Herz der Bogenschützen ist das Reihenhaus der Familie Gabriela und Klaus Hoffmann in Borgsdorf. Klaus Hoffmann hat sich durch seine 16-jährige Tochter Nina vom Bogenschützen-Virus anstecken lassen. „Sie begleitete einen Mitschüler zum Training. Der sollte mit diesem Sport seiner Hyperaktivität entgegenwirken. Bogenschießen erfordert eine hohe Konzentration und hilft vielen Jugendlichen in der Persönlichkeitsentwicklung“, haben die Hoffmanns später herausgefunden.
Der Borgsdorfer Klaus Hoffmann ist hauptberuflich Aufzugtechniker. Er bezeichnet sich selbst als Technik-Freak und bekennt, dass er „fasziniert von Bewegungsabläufen ist.“ Offenbar reichten ihm seine Aufzugseile auf die Dauer nicht aus. Nun ist er ausgebildeter Trainer für die Bogenschützen. „Es geht darum, bestimmte Bewegungsabläufe exakt auszuführen“, berichtet er. Wenn die Töchter Nina, 16, und Annika, 10 ihre Köcher holen, ist von Winnetou-Romantik wenig zu spüren. Statt des zartbesaiteten Bogens aus den Indianerfilmen schleppen sie riesige Koffer an. Dann wird geschraubt und gerichtet, und was vor uns steht, ist ein hochkompliziertes Gerät. Man denkt vielleicht an Weltraum-Technik aber bestimmt nicht an Indianer!
Offenbar hat die Region auf den neuen Verein unter Vorsitz von Karsten Kröcher geradezu gewartet. Der Zulauf ist enorm. „Über die Hälfte der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche“, so Gabriela Hoffmann.
Die Hohen Neuendorfer können auf sensationelle Erfolge verweisen. Sie waren dieses Jahr bei Kreis- und Landesmeisterschaften auf dem Siegertreppchen und konnten bei den Ostdeutschen Meisterschaften zwei Silber-Medaillen gewinnen. Nina und Annika Hoffmann haben dazu bereits eine ganze Menge beigetragen und sind dabei, in die Fußstapfen von Anja Baumgarten zu treten.
Übrigens ist Bogenschießen für alle Altersklassen geeignet: „Kinder können etwa ab acht Jahren anfangen. Wir haben aktive Mitglieder die weit über 50 Jahre alt sind. Es gibt aber durchaus erfolgreiche Bogenschützen mit 70 Jahren und mehr“, lädt Vereinsvorsitzender Karsten Kröcher zum Mitmachen ein.

Infos Tel. 0 33 03/40 07 66

Wenn Nina und Annika Hoffmann den Bogen spannen, trifft der Pfeil ziemlich sicher sein Ziel.

Nina und Annika haben noch viele Pfeile im Köcher. Papa Klaus Hoffmann kennt die richtigen „Tricks“ zum Erfolg.

Anja Baumgarten weiß, wie man ins Schwarze trifft. Die 19-Jährige aus Hohen Neuendorf gehört zur Weltelite im Bogenschießen.