Die Stadt in vielen Facetten

Einblicke ins alte Hohen Neuendorf

Warum heißt der Rotpfuhl eigentlich so? Vielleicht wegen der Rohrkolben, die darum wachsen?
Bis dieses Geheimnis aufgedeckt wird, gilt es noch ein wenig zu warten. Exakt bis zum August 2008. Denn genau in diesem Monat kreist der neue Heimatkalender des Geschichtskreises um die wechselvolle Geschichte des Teichs, in dem mal, heute unvorstellbar, Pracht-Karpfen mit einem Gewicht von 15 Kilogramm geangelt wurden. Das war in den 1970-er Jahren, liegt also noch gar nicht lange zurück. Wer nicht bis August 2008 warten will, kann schon jetzt zwischen die Seiten des neuen Heimatkalenders spitzeln. Er wird zum Herbstfest 2007 vorgestellt und ist dann in Buchhandlungen oder über den Geschichtskreis des Kulturkreises zu beziehen. Wie in den letzten beiden Jahre ist der Kalender wieder liebevoll zusammengestellt und bietet viele historische Einsichten und Fotos. Diesmal steht Borgsdorf im Blickfeld und darf gleich mehrmals im Jahr auf seine interessante Historie und Schauplätze aufmerksam machen.

Infos Tel. 0 30/40 10 84 40

Dr. Dietrich Raetzer lädt wieder zu einem Ausflug in alte Zeiten ein.