Kurzinfo
Firma  
Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH
Adresse
Fahrenheitstraße 1, 14532 Kleinmachnow
Kontakt
Felix von Streit
Tel./Fax
Tel. 03 32 03/34 50, Fax 03 32 03/34 51 08
Internet
Mail
 
Öffngszt.
 
Neue Spitze bei der MWA
Die Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH ist das regionale Wasser- und Abwasserunternehmen.          
Sie ist als Betriebsführungsgesellschaft für die zuverlässige Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung in den Verbandsgebieten der Wasser- und Abwasserzweckverbände „Der Teltow“ und „Mittelgraben“ zuständig.  
20 Jahre Zweckverbände
Diese wurden vor mittlerweile 20 Jahren im Oktober 1992 gebildet. Mit ihrer eigenen Gründung 1994 übernahm die MWA die Sicherstellung des Betriebs, der Unterhaltung und der Bauüberwachung der im Eigentum der Zweckverbände befindlichen Wasser- und Abwasseranlagen und sonstigen Einrichtungen zur Wasserlieferung und Schmutzwasserbeseitigung. Das Unternehmen versorgt rund 23 000 Haushalte und Gewerbekunden mit Wasser und gibt das gereinigte Abwasser dem Naturkreislauf zurück.  
Neuer Geschäftsführer
Ab dem 1. Dezember 2012 wird die Stelle des Geschäftsführers bei der MWA im Ergebnis einer Ausschreibung mit Felix von Streit neu besetzt. Zuvor hatte Martin Rahn bis zu seinem Ruhestand das Unternehmen über 17 Jahre lang erfolgreich geführt.
Seine Nachfolgerin Roswitha Harder verstarb plötzlich im Januar 2012.
Der 52-jährige Felix von Streit lebt seit 1998 in der Region, zuerst in Stahnsdorf und seit 2002 in Kleinmachnow. Er war als Führungskraft für Bilfinger Berger, Hochtief und Wayss & Freytag im In- und Ausland eingesetzt. „Ich freue mich, jetzt wieder nach Kleinmachnow und Brandenburg zurückzukehren und die anstehenden Aufgaben gemeinsam mit den Mitarbeitern der MWA GmbH zu bewältigen“, so Felix von Streit.
Gute Berufschancen
Neben dem hohen Service bietet die MWA bereits seit 1998 jedes Jahr engagierten Jugendlichen die Möglichkeit, sich als Anlagenmechaniker/-in oder Bürokauffrau/-mann ausbilden zu lassen.
mwa2570.tif
dii.gif