Fotos, die wie Bilder wirken, Worte die verzaubern, wer würde dies von einem „kühlen Techniker“
erwarten?
Siegmar Jonas ist gelernter Maschinenschlosser und führte fast 30 Jahre lang mit zuletzt 30 Mitarbeitern
seine Fachhandelsfirma für Medizintechnik, um dann, ganz so wie es die Politik heute vorschlägt, mit 67
Jahren in Rente zu gehen. Mit mittlerweile 75 Jahren ist er noch so aktiv wie eh und je, aber nunmehr auf
dem Gebiet der Kunst!
Steine und Rinden
Dabei ist hier, ganz so wie im Berufsleben, durchaus Technik im Einsatz. „Bewaffnet“ mit Kamera und
Spezialobjektiv nimmt sich Siegmar Jonas insbesondere Details von Naturmaterialien wie Erde, Steine und
Felsen vor. Ihn faszinieren so unterschiedliche Dinge wie Baumrinde, rostige Gitter oder Ölflecken auf der
Autokarosserie. Ergebnis sind großflächige Fotos, die aussehen wie moderne Kunst. Dazu gesellen sich
Landschaften, die einen geheimnisvollen Glanz ausstrahlen.    
Natur und Gefühle  
Im völligen Gegensatz scheinen die romantischen Gedichte zu stehen, die der Kleinmachnower in
mittlerweile drei liebevoll gestalteten Büchern herausgegeben hat. „Du bist der Klang in mir“, „Unter den
Flügeln des Windes“ und „Gras an Weges Ufer“ sind mit Fotos oder kunstvollen Illustrationen ausgestattet.
Die Themen reihen sich um Natur und Gefühle, denn der vermeintlich kühle Techniker sagt von sich, dass
er ein leidenschaftlicher Naturliebhaber ist und gerade deshalb Kleinmachnow so ganz besonders schätzt.
„Ein Gedicht sagt in ein paar Zeilen mehr als manches Buch mit 500 Seiten. In der Lyrik sind Aussagen
komprimiert“, beschreibt Siegmar Jonas, was ihn an der Kunstform fesselt, von der er weiß, dass sie „ein
begrenztes Publikum hat“.
Kelleratelier
Die Klammer um Werk und Wirken von Siegmar Jonas sieht er in seiner Begeisterung für die Natur. Seine
zahlreichen Ausstellungen und das große Interesse insbesondere an seinen ungewöhnlichen Bildern und
Foto-Wandkalendern beflügelt ihn. „Die habe ich in viele Länder Europas verkaufen können“, strahlt er. Wer
Interesse hat, den lädt er gerne in seinen Keller ein, der ihm als Atelier und Ausstellungsraum dient, sofern
ihn nicht gerade Ehefrau
Renate Jonas für die Wäsche braucht. „Sie erträgt mein zeitfüllendes Hobby mit
Wohlwollen“, schmunzelt der Künstler. 55 Jahre Ehe zeugen davon, dass sich das Paar aufeinander
einstellen kann.
Infos:
Tel. 03 32 03/7 05 37
E-Mail:
siegmar.jonas@web.de
Stand November 2015
Natur aus vielen Perspektiven
dii.gif
lyrik0644.tif
jordan0634.tif