Neue Miss Germany kommt aus Kleinmachnow

Aus dem Stand Schönheitskönigin

Sie kam, sah und siegte! Während woanders Mädchen sich oft jahrelang auf Schönheitswettbewerbe vorbereiten, dazu Diäten machen, und Kurse belegen, um sich auf dem Laufsteg gekonnt zu bewegen, reichte eine Schülerin aus Kleinmachnow gerade einen Tag vor dem Schlusstermin ihre Bewerbung ein – und wurde ohne Vorbereitungs-Training Miss Brandenburg. Schönheit und gutes Auftreten liegt Nelly Marie Bojahr wohl im Blut. Das Familienfoto zeigt Vater Dr. Bernd Bojahr, gefragter Gynäkologe an einem Zehlendorfer Krankenhaus, umrahmt von der attraktiven Ehefrau Anke Bojahr und den reizvollen Töchtern Judith Bojahr und „Miss Brandenburg“. Übrigens machte die 22-jährige Hotelfachfrau Judith Bojahr ebenfalls schon „Schlagzeilen“, als Titelgirl und Model für Motorrad-Zeitschriften!
Schwester Nelly Marie Bojahr brachte als 16-jährige Gymnasiastin am Weinberg-Gymnasium eine Zeitungsnotiz zum Schönheitswettbewerb. In dem Artikel war bemängelt worden, dass hiesige „Misswahlen leicht zum Missgriff der Jury gerieten, weil sich kaum Mädchen aus der Region bewerben würden. Das brachte die Kleinmachnowerin auf die Idee, zu beweisen, dass es hier durchaus mutige Girls gibt. „Meine Eltern waren gleich begeistert. Also bewarb ich mich, einen Tag vor Ende der Frist!“
Nelly Marie Bojahr erzählte außer den Eltern niemanden etwas, und war völlig überrascht, sofort Miss Potsdam-Mittelmark zu werden. Dennoch rechnete sie sich keine Chancen bei der nächsten Disziplin, der Wahl zur Miss Brandenburg aus. Die Kür fand in den Bahnhofspassagen in Potsdam statt, und wieder überzeugte die Kleinmachnowerin die Juroren. Nun hatte Nelly Marie Bojahr ein echtes Problem: „Als Miss Brandenburg hatte ich mich verpflichtet, an der Wahl zur Miss Germany teilzunehmen!“ Doch sie hatte ja schon das Ticket für ein halbjähriges Austausch-Semester in Australien zur gleichen Zeit in der Tasche. Also trat sie schweren Herzens zugunsten der Zweitplatzierten zurück. Damit fiel der Miss-Brandenburg-Titel an Wlada Schüler aus Teltow. Zurück aus Australien setzt Nelly Marie Bojahr nun an, den Titel der Miss Germany über einen sehr schweren Umweg zu erobern. Sie „kämpft“ um den Titel „Miss T-Online“, der allerdings deutschlandweit ausgeschrieben ist und um den sich „Amateure“ wie die Schülerin aus Kleinmachnow zusammen mit Profis aus der Model-Branche bewerben. „Insgesamt stellten sich über 1200 Mädchen zur Wahl. Ich bin nun unter die ersten 30 gekommen“, strahlt Nelly Bojahr. Dennoch ist sie skeptisch, ob sie wieder den Sprung an die Spitze schafft und damit eine erneute Chance hätte, erst Deutschlands Schönste zu werden und sich damit sogar für den Titel der Miss World bewerben zu können. Einen Etappensieg hat sie gerade hinter sich: Bei dem Schönheitswettbewerb der deutschlandweit größten Jugendmesse YOU, dem Face Model Contest im Oktober 2006 wurde sie auf Anhieb aufs Siegertreppchen befördert!
Dennoch ist Nelly Bojahr ihr Erfolg nicht zu Kopf gestiegen. Sie steckt viel Zeit in die Schule, um 2007 ihr Abitur zu bestehen. Was dann werden soll, weiß sie nicht, aber eine professionelle Model-Karierre scheint ihr wenig realistisch: „Schönheitswettbewerbe sind ja immer relativ. Schließlich bewerben sich von allen Mädchen nur ganz wenige. Damit wäre es vermessen zu denken, ich wäre wirklich ‚die Schönste‘!“ Ob sie da nicht sehr tiefstapelt?

Weitere Fotos

Anke (r.) und Dr. Bernd Bojahr können sich über ihre hübschen Töchter Nelly Marie und Judith freuen.

Motorradfan Judith Bojahr schaffte es sogar auf die Titelseite von Zeitschriften.