Anmutiger Rausch

Tanz durch die Lüfte

Sie saust durch die Luft, und wenn sie wieder Bodenberührung hat, ist Bewegung gefragt: „48 Takte in der Minute müssen beim tanzen mindestens sein, sonst ist es langweilig! Wer mit Jana Steinwerth mal nur so in die Disko geht, kommt also schnell ins Schwitzen. Denn Bewegung ist ihr Leben. Die 21-jährige Wirtschaftsstudentin ist zusammen mit Partner Christian Cotte, 26, an der Spitze der deutschen Rock ‘n‘ Roll-Tänzer.

Ganz an die Spitze
Und sie will noch weiter nach oben, an die Weltspitze: „Mein Ziel ist der Weltmeister-Titel“, schmunzelt sie. Vier Saltos
sollen sie 2006 nach oben katapultieren. Denn „Rock ‘n‘ Roll ist mehr als Tanzen. Das ist Akrobatik mit Musik!“ Wer das sagt, muss es wohl wissen. Frank Sandow, 44, entdeckte vor exakt 25 Jahren den Reiz von Hüftschwung und rhythmischer Musik. Aus dem Studentengag wurde mit der Tanzgruppe „Take it Easy“ eine der erfolgreichsten und vielseitigsten Formationen in Deutschland. Regional und deutschlandweit gehören Tänzer aus Königs Wusterhausen zur absoluten Spitze. Jüngster Erfolg war ein dritter Platz bei den Weltmeisterschaften im Formationstanz!

Tanzen ab vier Jahre
Rund 70 Begeisterte üben für derartige Erfolge oft mehrmals wöchentlich in der Erich Weinert Sporthalle bei der Herder-Gesamtschule. Darunter sind sogar Vorschulkinder, denn bereits ab vier Jahren kann die sportliche Tanzkarriere beginnen.
So ähnlich war es auch mit den heutigen Stars der Tanzgruppe. Jana Steinwerth und Christian Cotte kamen beide als Kinder durch das Engagement der Eltern zu dem ungewöhnlichen Sport. „Am Anfang war ich in der Schule durchaus einigen Spötteleien ausgesetzt. Bei Jungs ist es eben ungewöhnlich, wenn sie zur Tanzstunde gehen. Als wir dann erste Erfolge hatten, wurde das akzeptiert“, erinnert sich der angehende studierte Werbekaufmann an die ersten Schritte zurück.

Sechs Partner verschlissen
Ein halbes Dutzend Partner haben beide „verschlissen“, bis sie sich nun gefunden haben. Dann aber ging es schnell voran. Sie eroberten dieses Jahr eine Spitzenstellung in der A-Klasse, der „Bundesliga“, also der höchsten Klasse ihres Tanzsports in Deutschland. Nun soll es ganz nach oben gehen: „Eine Einladung des Bundestrainers haben wir schon erhalten. Wir hoffen, bald in die Nationalmannschaft aufgenommen zu werden, um den Sprung an die internationale Spitze zu schaffen.“
Bis dahin gibt es in Königs Wusterhausen hartes Einzeltraining. Beide verbringen dadurch einen großen Teil der Freizeit miteinander. Anfassen gehört dazu, „Erotik und Ästhetik sind wichtiges Element“, so Jana Steinwerth. „Wir müssen uns absolut aufeinander verlassen können. Ich würde mich nicht von jedem zum Salto hochwerfen lassen. Schließlich muss ich mich darauf verlassen können, wieder gefangen zu werden und nicht unversehens auf dem Boden zu landen!”, so Jana Steinwerth.

Gemeinsam tanzen,getrennte Erotik
Trotz dieser großen Nähe gehen beide privat getrennte Wege. Christian Cottes Freundin ist Steuerfachgehilfin. Als frühere Rock ’n‘ Roll-Tänzerin hat sie großes Verständnis für das Hobby ihres Freunds, aber „ein wenig Eifersucht kann schon mal vorkommen“, so Cotte. Jana Steinwerth setzt offenbar in allen Phasen ihres Lebens auf Geschwindigkeit. Das gilt fürs Tanzen in der Disko und für die große Liebe: Denn Lebensgefährte Tobias Schleifring ist erfolgreicher Radrennfahrer aus Kleinmachnow. Für sich selbst ist der Senzigerin sogar dieses Verkehrsmittel noch zu langsam. Da setzt sie dann lieber aufs Auto.

Keine Geduld für Mathe
Ein Berufswunsch ist der Ungeduld der hübschen Senzigerin bereits zum Opfer gefallen: „Eigentlich wollte ich Architektin werden, doch das hatte zuviel mit Mathematik zu tun, dafür fehlt mir die Geduld.“ Also sattelte sie schnell auf ein Management-Studium an der TFH in Wildau um. Man kann sich jetzt schon gut vorstellen, wie sie wie ein Wirbelwind durch die Chefetagen saust. Ob sie dann Sinn für Kapriolen ihrer Mitarbeiter haben wird?
Infos zum Verein

Tel. 0 33 75/20 01 22
www.tsc-take-it-easy.de