Stand Dezember 2009
Senioren machen mobil
Jedes Jahr an Weihnachten kommt Groß Köris besonders groß heraus. Das verdankt die Gemeinde ihrer Riesen-Weihnachtspyramide.
Pyramiden-Bauer Wolfgang Grunert hat kein Problem mit luftigen Höhen: War er doch bis zuletzt bei der Berliner Berufsfeuerwehr. Dort brachte ihn erst die Drehleiter und dann die Karriere in luftige Höhen: „Zuletzt war ich Personalchef“, berichtet der heute 69-Jährige. In  Groß Köris hat er seine neue Heimat gefunden, „weil ich auf der Suche nach einem Wassergrundstück war“. Heute „regiert“ er über ein 5 000 Quadratmeter Areal und immer öfter über den Ort selbst. Denn Grunert ist Gemeindevertreter und fungiert als stellvertretender Bürgermeister.
Seinen hohen Bekanntheitsgrad hat er aber aus einer anderen Position. Grunert wurde 2009 „Seniorenbeauftragter“ des Landkreises. In diese neue Aufgabe kann er eine ganze Menge Erfahrung einbringen, denn seit über acht Jahren sorgt er dafür, dass sich bei den Ruheständlern in der Gemeinde etwas rührt: „Zum Kaffeenachmittag in der Gaststätte Schwalbennest kommen oft an die hundert Personen“, berichtet er. Der umtriebige Hobby-Handwerker sorgt mit viel Organisationstalent für Abwechslung im Jahr: Modeschauen, Bundestagsbesuch sowie Adventsprogramm und interessante Tagesausflüge bringen die Senioren in Fahrt. Für Unterhaltung sorgt der vielseitige Feuerwehrmann oftmals selbst, mit seinem Leierkasten.
Der stets aktive Un-Ruheständler weiß aber, dass Feiern nicht alles ist und und sorgt dafür, dass „seine“ Senioren sich in der Gemeinde nützlich machen: „Wir haben die Wege im Friedhof gepflegt und die Zugbrücke erneuert.“
Besonders augenfällig ist aber der Weihnachtsmarkt, der 2009 sein fünftes Jubiläum feiern kann. Prunkstück ist die Pyramide: „Sie ist 7,50 Meter hoch und damit die größte in Brandenburg“, strahlt Grunert. Natürlich hat er sie selbst gebaut, „mit einem Freund“. Das Jahr über lagert sie zerlegt in seinem Schuppen, zu Advent wird sie zusammengesetzt. „Für die Aufstellung benötigen wir einen Kran“, schmunzelt er.
Als Seniorenbeauftragter des Kreises engagiert sich Wolfgang Grunert für Pflegestützpunkte und Mehrgenerationen-Häuser. Gleichzeitig ruft er seine Altersgenossen auf, es ihm gleich zu tun und aktiv zu sein: „Das ist das beste Mittel, um fit zu bleiben.“ Mit diesem Appell ist er allerdings nicht immer ganz erfolgreich: „Leider fehlt uns in der Seniorenarbeit der Nachwuchs. Immer weniger wollen sich engagieren.“
Außer mit der Rekord-Pyramide sorgen die Senioren aus Groß Köris mit ihrer Backkunst für landesweites Aufsehen. So sorgen regelmäßig für die leckeren Kuchen-Spezialitäten beim Sommerfest von CDU-Chefin und Ex-Ministerin Johanna Wanka. Zu diesem Anlass kommen bekanntlich Parteifreunde aus dem ganzen Land ins Schenkenländchen.                              
Infos:
Tel. 03 37 66/4 40 84
se10307.tif
dii.gif
pyramide.tif