Firma

EDEN Gemeinnützige • Obstbau-Siedlung eG

PLZ, Ort

Struveweg 501 • 16515 Oranienburg

Kontakt

Tel. 0 33 01/ 5 23 26 • Fax 03 39 01/ 52 32 70
"ffnungszeiten Ausstellungen: So. 14-17 Uhr
und nach Absprache

www.eden-eg.de
info@eden-eg.de


Gesunde Menschen

Der Traum vom naturnahen und gesunden Leben ist gerade in unseren Tagen stärker als je zuvor. Schließlich weiß man mittlerweile ja kaum noch, was man unbeschadet essen darf. Damit bekommt der "Garten Eden“ und die besondere Lebensform der dortigen Bewoh-ner heute eine Aktualität wie nie zuvor!
Als im Mai 1893 bei Oranienburg 18 Vegetarier eine Obstbaugenossenschaft gründeten, wollten sie vor allem unter Gleichgesinnten wohnen, Obst und Gemüse in bester Qualität für den eigenen Bedarf anbauen. Ihre Kinder sollten gesund und frei aufwachsen können. So wurde eine Idee lebendig. Sie gaben ihrer Siedlung den Namen Eden.
Eigentümer des Geländes war und ist heute noch die Genossenschaft. Die Siedler erhalten Heimstätten in Erbbaurecht. Der Anspruch an den Siedler lautet, dass er sich einer "veredelten Lebensführung in beständiger Selbsterziehung befleißigen und die Grundsätze naturgemäßer Lebensweise zu befolgen bestrebt ist“. Eden feiert bald den 110. Geburtstag. "Am Ziel unserer Genossenschaft, einer genossenschaftlichen Bewirtschaftung der Agrarflächen, dem Verkauf der gewonnenen Erzeugnisse und dem genossenschaftlichen Gemeinschaftsleben, hat sich bis heute nichts geändert“, erklärt der Vorsitzende Gerhard Semper. Die Grundsätze der naturgemäßen Lebensweise erweisen sich heute als richtiger denn je und bekommen ihre Bestätigung fast täglich aus den Nachrichten.

Die Seniorenwohnanlage EDEN ist die jüngste Errungenschaft der Genossenschaft.

Ausstellungen in Eden

Gustav Lilienthal
(9.10.1849-1.2.1933)
Gustav Lilienthal führte bis zu seinem Tod das Werk seines Bruders in der Erforschung und Nachahmung des Vogelfluges fort, dort wo die breite Technikentwicklung inzwischen einen anderen Weg eingeschlagen hatte.

Silvio Gesell
Von 1913 bis 1916 entstand hier sein Hauptwerk "Die Natürliche Wirtschafts-ordnung durch Freiland und Freigeld”. Darin wurden Grundlagen für eine freiheitliche Alter-native zu den instabilen Systemen des Kapitalismus und des Kommunismus gelegt.