Faxen-Clown mit Ideen

Spass für die Jugend

Oranienburgs „Berufs-Jugendlicher“ träumt – von ganz vielen Kindern! Denn am liebsten spielt er den Clown!
„Es wäre klasse, wenn wir 2006 zum Weltkindertag am 20. September ein Fest mit den Kindern aus allen Kitas durchführen könnten. Das wäre einmalig in der Region und würde den Charakter von Oranienburg als kinderfreundliche Stadt auf einen Schlag noch mehr bekannt machen“, strahlt Pierre Schwering. Der 34-jährige gebürtige Wittstocker ist Neu-Oranienburger und Jugend-Koordinator mit vielen Ideen – aber ohne eigene Kinder. Dafür hat er mit Jugendlichen eine ganze Menge Erfahrung: „Ich bin mit 15 das erste Mal in den Jugendklub gegangen und ganz schnell im Klubbeirat gelandet. Seitdem engagiere ich mich für die Jugendlichen“, berichtet er. Nun geht es ihm darum, die Jugendklubs in den ehemaligen Amtsgemeinden mit Ideen und Engagement attraktiv zu halten. Eine Verzahnung mit Vereinen und Initiativen soll das Angebot verbreitern. Darüberhinaus soll ein enger Kontakt zu jungen Oranienburgern ausgebaut werden, die nicht in die Jugendklubs kommen. „Das Konzept der Stadt ist vorbildlich“, lobt er beteiligte Träger, Verwaltung und die Stadtverordneten. Gerade ist Pierre Schwering damit beschäftigt, einen Stapel Fragebögen auszuwerten. Auf Betreiben der Stadt hatten sich über 140 Bürger teilweise mit sehr konkreten Vorschlägen zu Wort gemeldet, um Oranienburg noch kinderfreundlicher zu machen. „Darunter sind beispielsweise Anregungen, einen Kinderspielplatz in der Weißen Stadt auszubauen und gleich damit verbunden das Angebot, dabei selbst tatkräftig mitzuwirken. Wenn Bürger etwas vorschlagen und sich daran beteiligen wollen, dann sollte man das unbedingt unterstützen“, so Pierre Schwering.
Bereits nach wenigen Wochen fühlt sich der Tina Turner Fan in Oranienburg äußerst wohl. „Ich habe hier meinen Traumberuf gefunden“, strahlt er und ist schon wieder dabei, neue Ideen auszuhecken.

Infos Tel. 0 33 01/60 07 06

Pierre Schwering will Oranienburgs Jugendliche zusammen bringen.