Stand: Mai 2009
 
Sven „van Thom“ ist frisch verliebt:
Vom Gymnasium in die Pop-Charts
Wandlitz kann viele berühmte Namen vorweisen. Alle sind irgendwann mal in die Gemeinde gezogen, in der Regel zu einem Zeitpunkt, als sie schon berühmt waren. Die absolute Ausnahme ist ein junger Stolzenhagener. Er ist hier aufgewachsen und startete von Wandlitz aus seine Karriere.
Viele kennen Sven Rathke noch von der Band „Sofaplanet“. Die hatte das Zeug zur „Boysband“ und schon einen Plattenvertrag. Doch Sven Rathke wollte nicht. Damals trafen wir ihn im Anorak mit längeren Haaren und festem Willen. Heute hat er immer noch einen festen Willen, doch den Anorak hat er gegen einen blauen Anzug eingetauscht und die Frisur ist gestylt.

Frech wie Rathke
Denn heute ist Sven Rathke „Sven van Thom“ und gerade dabei, eine beachtliche Solokarriere hinzulegen. Seine 2008 erschienene Single „Trauriges Mädchen“ kam sofort in die Charts. „Schatz halt’s Maul“ war ebenso erfolgreich. Frech wie Rathke muss man sein, er vertrat Brandenburg beim „Bundesvision Song Contest“ – und zwar nicht mit der A- sondern mit der B-Seite seiner zweiten Single. Damit schaffte der mittlerweile 31-Jährige aus Stolzenhagen aus dem Stand einen  beachtlichen neunten Platz. Wenn das nicht eine
gute Startposition fürs nächste Jahr ist!

Geliebt von Ärzte-Chef Bela B.
Sven Rathke träumte „seit dem 13. Lebensjahr“ von einer Karriere als Musiker. Heute ist er auf Du und Du mit vielen der ganz großen Stars. So
nahmen die Deutsch-Rocker von „Juli“ seine neue Band „Beatplanet“ mit auf ihre Tournee. Während die Ex-Schülerband „Sofaplanet“ noch auf frechen Punk frisch aus Wandlitz setzte, geht „Beatplanet“ zurück in die „Sixties“. Sven Rathke taucht ein in die Epoche des „DDR-Beat” und lässt sich von Größen wie Manfred Krug zu „neuen Songs von damals“ animieren. Die Kernmannschaft aus Rathke, Jan
Kertscher an den Drums und Martin Gollschild am Bass wird auf der Bühne ergänzt von weiteren Musikern und sexy Background-Sängerinnen. Das Konzept kam an: „Die Ärzte“-Gründer und
-Drummer „Bela B.“, der eigentlich Dirk Albert Felsenheimer heißt,  wünschte sich die ungewöhnliche Band aus Wandlitz als Vorgruppe für die große Tournee. Die Jungs aus Wandlitz standen über Nacht vor tausenden von Fans in den großen Hallen der
Nation!

Zarte Liebe
So beflügelt betreibt Sven Rathke nun als „Sven van Thom“ eine beachtliche Solo-Karriere als Sänger und Songwriter. Die Scheu vor dem Kommerz hat er längst abgelegt: Er ist bei „Warner Music“, einer der weltweit großen Plattenfirmen unter Vertrag. Davon können zigtausende Musikerkollegen nur träumen. Und die Mädchen? Liegen sie dem neuen Pop-Star aus Wandlitz mit seinem oft frechen und dann wieder sehr gefühlvollen Songs zu Füßen? In diesem Frühjahr 2009 erblüht Sven Rathke auch im „richtigen Leben“ ein persönlicher Liebes-Frühling. Noch ist er dabei seine Schöne, über die er keine Details nennen will, zu umwerben, „doch ich habe beste Hoffnungen!“

Deutschland-Tournee
Erst mal aber geht es auf die deutschlandweite Tournee. Nach dem vielversprechenden Anfang im Admirals-Palast in Berlin tritt er in namhaften Städten des Landes auf: „Mainz, Bremen, München, Köln, Leipzig”, nennt er als einige der Auftrittsorte.
Bei allen Erfolgen bleibt Sven Rathke mit seiner Heimat verwurzelt. Er ist gerne bei seinen Eltern zu Besuch und liebt es im Sommer, im Wandlitzsee und im Liepnitzsee seinem einzigen Hobby außer der
Musik, dem Schwimmen nachzugehen. „Ein Haus am Wandlitzsee wäre mein Traum. Man müsste es sich nur leisten können!“
Infos:
vanthom_10046.tif
Bild 6.tif
dii.gif