Stand März 2012
100 Jahre Feuerwehr Basdorf
Seit 100 Jahren kann man sich darauf verlassen, dass die Feuerwehr in Basdorf bei Unglücken und Bränden schnell vor Ort ist.
Die Freiwillige Feuerwehr Basdorf leistet heute an die fünfzig Einsätze im Jahr.
Seit der Gründung 1912 haben sich die Schwerpunkte allerdings deutlich verlagert. Waren Brände früher die Hauptaufgabe, so geht es heute zum überwiegenden Teil um technische Hilfeleistungen.
 Lebensrettende Brandmelder
Allerdings sollte man nach wie vor die Gefahr durch ein unerwartetes Feuer nicht unterschätzen: „Da schlafende Nasen nichts riechen, sollte man sich mit Rauchmeldern  wappnen die Leben retten können. Tagsüber kann ein Brandherd meist schnell entdeckt und gelöscht werden, nachts dagegen schläft der
Geruchssinn, so dass die Opfer im Schlaf überrascht werden und die gefährlichen Brandgase nicht bemerken“, erläutert Ortswehrführer
Robert Knauerhase.
Unfälle und Sturmschäden
Sehr oft sind die Retter aus Basdorf bei Verkehrsunfällen gefragt, wobei dort die Autobahn A11 zum Schwerpunkt gehört. Abpumpen von Wasser, Sturmschäden sowie Tragehilfen zur Unterstützung des Rettungsdienstes und das Einweisen von Rettungshubschraubern kommen ebenfalls oft vor.
„Besonders hervorzuheben ist es, dass die Basdorfer Bürger sehr gut einschätzen können, wann eine Alarmierung der Feuerwehr erforderlich ist. Es gab 2011 nicht einen Fehlalarm“, lobt Robert Knauerhase.
Neue Drehleiter
Die Gemeinde Wandlitz weiß wie wichtig das Engagement der freiwilligen Helfer ist.
Mittlerweile sind alle Ortswehren mit moderner Technik ausgestattet. Dazu gehört seit Jahresende 2010 die neue Drehleiter.
Noch bevor der erste geplante Übungsdienst anstand, wurde das Gerät schon zum Einsatz auf dem Basdorfer Marktplatz durch die Sanitäter angefordert. Ein Patient im kritischen Gesundheitszustand musste über den Balkon gerettet werden. Der Weg über das Treppenhaus war zu schmal und hätte für ihn erheblich mehr Strapazen mit sich gebracht.
„Nur einige Wochen darauf konnten bei einem Wohnungsbrand im Ortsteil
Schönerlinde neun Personen über die Drehleiter gerettet werden“, so Ortswehrführer Robert Knauerhase.
Großes Fest im Herbst
Die Feuerwehr freut sich immer über Nachwuchs. Eine andere Möglichkeit ist, die wichtige Arbeit als passives Mitglied oder Sponsor zu unterstützen.
„Am 1. September 2012 feiert die Basdorfer Ortsfeuerwehr das runde 100. Jubiläum rund ums Gerätehaus“, lädt Stefan Knoblauch als Vorsitzender des Feuerwehr-Vereins ein.
An diesem Tag sorgen Fahrzeugkorso, Kinderaktivitäten, Spiel und Spaß sowie viele feuerwehrtechnische Vorführungen für spannende Einblicke.
Infos:
Freiwillige Feuerwehr
Ortswehr Basdorf  
www.feuerwehrverein-basdorf.de
FeuerwehrBasdorfWD5.tif
fe0028.tif
feusw090.tif
dii.gif