oberhof1694.tif
oberhof0665.tif
Geburtstagseinladung.tif

Mit System ins Ehrenamt!

Stand April 2014

dii.gif

Der eine hat’s, der andere braucht’s.
Ein neuer Verein will in Wandlitz
zusammenbringen, was, hoffentlich,
zusammenpasst.

Margot Oberhof aus Basdorf ist
Vorsitzende der neuen „Ehrenamtsagentur
Wandlitz“, die im Dezember 2013
gegründet wurde. „Das Ehrenamt spielt
eine immer größere Rolle. Viele wollen
sich gerne mit ihren Erfahrungen und
ihrem Können einbringen, ohne sich fest in
einem Verein oder einer Organisation zu
binden. Wir wollen diese Menschen mit
anderen, die jemanden mal kurzfristig
suchen, zusammenbringen. Dabei soll aber
keine Konkurrenz zu Firmen entstehen“,
beschreibt die Basdorferin ihre Idee. Dass
sie weiß, Menschen zusammen zu bringen,
darf man ihr durchaus glauben.  

Erfahrung mit Organisation

Schließlich macht die 60-Jährige dies
beruflich. Als „Organisationsentwicklerin“
ist sie für die Mitgliedergewinnung eines
bundesweit tätigen Interessenverbands im
Einsatz. Privat hat sie ebenfalls gute
Erfahrung mit ungewöhnlicher
Zusammenführung. So entstand die Ehe
mit Mathis Oberhof, der mit zu den
Gründungsmitgliedern des neuen Vereins
gehört und vielen als Organisator der
„Löwen Movies“ bekannt ist, durch einen
Internetkontakt. Die Fernbeziehung der in
Hamburg geborenen und in Mannheim
Tätigen zu dem in Berlin ansässigen
Mitarbeiter der Beschwerdeabteilung der
„Hamburg-Mannheimer“-Versicherung
übers weltweite Netz endete im Eheglück
in Wandlitz.  

Versteckt im Internet

Man darf also hoffen, dass die
Ehrenamtsagentur ebenso glücklich agiert.
Noch tut sich der kleine Verein etwas
schwer, auf sich aufmerksam zu machen.
Um die „Suche-Bieten“ -Seite zu finden,
muss man die Internetseite der
Gemeinde schon sehr aufmerksam
durchforsten. „Ziel ist natürlich eine eigene
Seite und ein ständig besetztes Büro.
Momentan sind wir in der Montessori-
Schule untergebracht und dort an zwei
Tagen in der Woche erreichbar“, schildert
Margot Oberhof, dass der Verein selbst
wohl noch den einen oder anderen
„Ehrenamtler“ benötigt. Die geplante
Organisation der Freiwilligen in Wandlitz
wird zudem die eine oder andere kleine
Summe verschlingen.  

Woidke hilft?

Ob da das Land unter die Arme greifen
kann? Jedenfalls nutzte Mathis Oberhof
den Termin, als er von Landtagspräsident
Gunter Fritsch ausgezeichnet wurde, gleich
noch dazu, Ministerpräsident Dietmar
Woidke einen Bittbrief in die Hand zu
drücken!  Momentan ist die Initiative
besonders bei Vereinen beliebt: So sucht
der Bibliotheksverein Vorleser, das
Kinderfilmfest Helfer und der Runde Tisch
Unterstützung für unterschiedlichste
Bereiche. Daneben hält ein Rollstuhlfahrer
Ausschau nach einem Schachpartner.  

Sozialer Einsatz

„Die eigentliche Idee ist aber, dass es Hilfe
für Personen gibt, die Probleme haben.
Beispielsweise könnte man sich um
Senioren kümmern, damit die weniger
allein sind oder bei Familien mal mit
Babysitten einspringen. Es wäre schön,
wenn sich der eine bereit findet, bei der
Oma mal die Glühbirne zu wechseln oder
den Rasen zu mähen“, beschreibt Margot
Oberhof die Zielsetzung. Diese
Grundvorstellung hatte Bürgermeisterin
Dr. Jana Radant ebenfalls, die der Verein
als eine der Ideengeber nennt. Beispiele für
erfolgreiche Ehrenamtsagenturen gibt es in
vielen Orten, unter anderem im
angrenzenden Bernau.

Buch für Wandlitz

Die Wandlitzer können nun also zeigen,
dass sie genauso sozial eingestellt sind. Mit
dem Engagement fürs Ausländerheim
hatten sie ja schon einmal bundesweit für
positive Schlagzeilen gesorgt. Dies soll
nun übrigens sogar als Buch erscheinen.
Autor ist Mathis Oberhof, der genau
deswegen momentan selbst weniger Zeit
für die mitinitiierte Ehrenamtsagentur hat.  

Infos:
Tel. 03 33 97/ 69 77 22
Tel. 01 71/7 72 78 89

E-Mail: info@wandlitz-aktiv.de