Dies ist ein Archiv-Eintrag aus dem Jahre 2018!

Technik zum Sparen

Niederbarnimer Wasser- und Abwasserzweckverband
Matthias Kunde
Adresse:Alte Dorfstraße 2, 16515 Oranienburg OT Zehlendorf
Telefon:03 30 53/90 20
Fax:03 30 53/9 02 18
Website:www.nwa-zehlendorf.de

Einfacher ablesen

Stand: April 2018

Die Trennung zwischen Wasser im Haus und für den Garten hilft erheblich Geld zu sparen.

Der „Niederbarnimer Wasser- und Abwasserzweckverband“ bietet nun an, dass man dafür einen eigenen digitalen Wasserzähler installiert.
Aber Vorsicht: „Die Geräte müssen nach der Eichfrist von sechs Jahren ausgetauscht werden. Ansonsten wird die Messung nicht anerkannt“, empfiehlt NWA-Verbandsvorsteher Matthias Kunde, sich rechtzeitig einen dicken Vermerk im Kalender zu machen.

Intelligente Technik
Insgesamt ist der Verband momentan dabei, die Ablesung durch intelligente Systeme zu optimieren.
Künftig soll der Verbrauch von den neuen Ultraschallwasserzählern per Funksignal weitergegeben werden. Mit dieser intelligenten Messwerterfassung und -übertragung erreicht man mehr Präzision, weniger Kosten und kann auf Besuche von Ablesern weitgehend verzichten. „Übertragungsfehler sollten dadurch nicht mehr vorkommen“, hofft Matthias Kunde.

Geschützte Daten
Wichtig ist hier natürlich der umfassende Datenschutz. Der NWA verweist auf die strikte Einhaltung der strengen europäischen Richtlinien. „Aufgrund der von uns gewählten sicheren Funktionslösung ist es absolut ausgeschlossen, dass aus den gemessenen Daten ein personenbezogenes Nutzerprofil entsteht. Die eigenen Verschlüsselungscodes verhindern Hackerangriffe“, erklärt Matthias Kunde.

Kosten im Blick
Diese Form der Digitalisierung ist für den NWA eine weitere gute Möglichkeit, Aufwand und Kosten zu minimieren. Dies kommt im ganzen Umfang den Verbrauchern zugute: Seit der Jahrtausendwende gab es trotz vielfach gestiegener anderer Kosten hier keine Gebührenerhöhung!