Stand Juli 2009
Zwei Schwestern, zwei Bands!
Mit einem Paukenschlag ins Leben schreiten, das ermöglicht eine Schülerin aus Werder. Die erst 16-Jährige ist leidenschaftliche Schlagzeugerin und dabei so gut, dass sie sogar in der Kirche mit ihrem Instrument gefragt ist – bei Taufen!
Deborah Lüdtke drückt in der Ossietzky-Oberschule in Werder die Schulbank, wenn sie nicht gerade trommelt. Das macht sie seit dem 13. Lebenjahr. Der Anlass: „Papa erwähnte mal, dass er das Instrument ganz cool findet.“ Mittlerweile sind die Mädchen von „Silence in the Deep“ dabei, die Jugend im Havelland zu erobern. Mit „Debbie“ Lüdtke sind noch Johanna Kuch, Sarah Valdix und Melusine Ritz mit von der Partie.
Nicht dabei ist Jo Ann Lüdtke, die drei Jahre jüngere Schwester, die ebenfalls in Werder zur Schule geht, allerdings auf das Ernst-Haeckel-Gymnasium. Von dort aus macht sie nun mit „Voice of my Heart“ ihrer großen Schwester „Konkurrenz“. Im Gegensatz zu ihr steht sie als Gitarristin einer gemischten Band aus Jungs und Mädchen vor: Patricia Schütt, Tobias Hopfgarten, Lena Klettnig, Beverly Böhmer und Rico Reibhorn wurden von Musiklehrerin Silvia Marx „entdeckt“. Die Unterrichts-Anregung, doch als Band zusammenzuspielen, traf auf so fruchtbaren Boden, dass die Gruppe nun schon nach wenigen Monaten so gut ist, dass sie sich zutraut, beim Abschlussfest der Schule im Sommer 2009 aufzutreten. „Außerdem sind wir für ein Theaterstück engagiert, das ebenfalls zum Schuljahrsende vorgeführt wird“, strahlt Jo Ann Lüdtke.
Ob sie ihr Talent von Mami geerbt haben? „Ich spielte früher Konzertgitarre und Sopran-Flöte. Leider komme ich mittlerweile nicht mehr dazu“, berichtet Petra Lüdtke. Was sich ja ändern könnte, vielleicht leben die Lüdtkes mal als Kelly-Family aus dem Havelland auf!
Infos:
Tel. 03 32 07/7 04 93
band0026.tif
Silence in the Deep.tif
Voice of my Heart 1.tif
dii.gif