Stand Mai 2012
Tanz-Star bringt Kids in Schwung
Die Grüne Woche gehört zu den weltweit gefragten Messen, von denen wichtige Weichenstellungen ausgehen. Werder als Obstzüchterstadt mit jahrhundertealten Wurzeln spielt da eine wichtige Rolle.
Doch die Besucher wollen mehr sehen als Obstwein. Die Blütenkönigin und junge Tänzerinnen sorgen mit dafür, dass neben den kulinarischen Köstlichkeiten auf die kulturellen Perlen der Region hingewiesen wird.
Großen Beifall bekam erneut das Kindertanztheater aus Werder. Initiatorin ist die Glindowerin Nicole Schäfer. Die heute 48-Jährige machte mit ihren jungen Tänzern vielfach auf die Baumblütenstadt aufmerksam. Besonders stolz sind sie natürlich auf publikumsstarke Veranstaltungen wie die Grüne Woche oder das Baumblütenfest.  
80 Tänzer
Um von derart professionell eingestimmten Zuschauern ehrlichen Applaus zu bekommen, müssen die insgesamt 80 „Power Children“, darunter nur zwei Jungs, eine ganze Menge üben. Die Gruppe gibt es seit 1998. Zudem wurde die Auftrittsgruppe „Sharkz“ ins Leben gerufen. „Normalerweise findet das Training wöchentlich statt, vor großen Auftritten aber natürlich öfters“, berichtet Nicole Schäfer.
Die Diplom-Choreografin mit Abschluss an der Theaterhochschule in Leipzig weiß mit Kindern und mit Lehrern umzugehen, war sie doch beim Ost-„Berliner Lehrerensemble“ als Leiterin der Tanzklassen für die Choreografien zuständig. Die musikalischen DDR-Pädagogen konnten sich im großen Rahmen mit Chor und Orchester bewegen und waren im „Haus des Lehrers“ am Berliner Alexanderplatz beheimatet.
Nicole Schäfer war bis 1990 für zahlreiche Choreografien im „Palast der Republik“ tätig und hat am Friedrichstadt-Palast Erfahrung gesammelt.
Sie wirkte am Spielfilm „Carmen on Ice“ von Horant H. Hohlfeld mit, in dem Superstar Katarina Witt in der Hauptrolle der „Carmen“ auftrat. Der Film übertrug die Oper von Georges Bizet aufs Eis und kam ohne Dialoge aus. Die Glindowerin kann auf einen ersten Platz in den Deutschen Meisterschaften im Showtanz verweisen, den sie als Siegerin in Siegen errang und auf einen weiteren ersten Platz bei der Internationalen Tanzgala im österreichischen Klagenfurt. An der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam war sie Gastdozentin.
Auf die Mischung kommt es an!
Nach der Wende erinnerte sich Nicole Schäfer ihrer Wurzeln in Glindow. Sie beschäftigte sich mit allen Formen des modernen Tanzes. Heute erlebt man in ihren Choreografien Elemente von Jazz-Dance, klassischem Ballett und Musical ebenso wie Hiphop. „Die Kostüme stelle ich alle selbst her“, berichtet sie.
Diese Vielfältigkeit und die professionelle Ausbildung machen die Kinder von „Vertanzt“ zu gefragten Stars bei ganz unterschiedlichen Anlässen. Sie treten regelmäßig beim Havelfest in Brandenburg auf, beim Polizeiball im Nicolaisaal in Potsdam, beim Weihnachtsmarkt in Werder, bei Dorffesten und Jugendweihen.
Nicole Schäfer freut sich, wenn ihre Schützlinge die gleiche Begeisterung und Freude an Tanz und Bewegung finden, die sie selbst geprägt hat. „Ich habe seit meinem dritten Lebensjahr getanzt und wusste, dass das mein Beruf werden sollte.“
Dass das Kindertheater eine gute Starschmiede sein kann, zeigt sich am Beispiel von Lydia Klement, die heute international gefragte Tänzerin ist.
Infos: www.vertanzt.de 
Tel. 01 77/4 15 71 32
tanz0117.tif
T129402.tif
t9318.tif
T10_9482.tif
dii.gif