kirche0859.tif
mus1308.tif
mus.tif
mus1116.tif
mus1129.tif
Pfarrer mit Musical auf Kirchentag
Stand Juni 2013
dii.gif
In Hamburg kann man durchaus
verloren gehen. Wie, das konnten die
Besucher des evangelischen Kirchentags
per Musical aus der Baumblütenstadt
Werder erfahren.

Zu verdanken ist dieser erfolgreiche
Auftritt dem musikbegeisterten Pfarrer
Georg Thimme. Dessen Herz schlägt
neben der Kirchenmusik vor allem für
Rock und Musical. So brachte er noch vor
der Wende neben anderen Musicals „The
Wall“ von Pink Floyd zu Altar und Kanzel.    
Queen in der Kirche
2009 ließ er in seiner damaligen Pfarrstelle
in Baruth Freddy Mercury mit dessen
Rock-Opus „We will rock you“
auferstehen. Da war vorprogrammiert, dass
der Saxofon spielende Pfarrer in seiner
neuen Wirkungsstätte in
Werder den CD-Player nicht links liegen
lassen würde. „Die Idee mit den Musicals
ist mir gekommen, weil man damit ganz
unterschiedliche Altersgruppen ansprechen
kann. Ich wollte etwas finden, woran
einfach alle sich mit ihren
unterschiedlichen Gaben und Fähigkeiten
beteiligen können.“
Die zündende Idee zu „Alex S.“ kam ihm
gemeinsam mit Ehefrau Dorothea
Thimme-Deuckert im Urlaub, als sie
Marius Müller-Westernhagen hörten.  
Westernhagen und die Bibel
„Die Lieder passen prima zur Bibel
geschichte vom verlorenen Sohn“, war sich
Georg Thimme sicher. Aus der Idee wurde
ein Projekt. „Erst stellten wir  die
Rahmenhandlung zusammen. Beim Proben
improvisierten die Schauspieler dann in
ihren Rollen. So entstanden die Dialoge.
Sie wurden immer weiter verfeinert“, so
der Pfarrer in seiner Rolle als Regisseur.
Für die öffentliche Verwendung der Musik
wandte sich Georg Thimme an den
Deutsch-Rocker. Westernhagen ließ sich
nicht lange bitten und gab sein
Einverständnis. Die Band „Kruse AG“
hatte von dem ungewöhnlichen Projekt
gehört und bot sich an, mitzumachen.
Großes Ensemble
Zu dem Kreativ-Team um
Katrin Gütschow, Detlev Baars, Astrid
Görn-Eggert, Katja Kampmann, Stephan
Gändrich und Sven Müller gehören
insgesamt 60 Personen. „Davon sind 40
auf der Bühne zu sehen. Unsere Ensemble-
Mitglieder sind im Alter von fünf bis 60
Jahren“, verrät Georg Thimme.
Die Premiere fand im Mai 2012 in der
idyllischen Heilig-Geist-Kirche auf der
Insel statt. Die erhielt dafür anstatt des
Altars eine Bühne mit geliehener
technischer Ausstattung, wie man sie vom
Theater her kennt. „Die beiden ersten
Vorstellungen waren sofort ausverkauft!“
Gastspiele
Der Erfolg beflügelte: Erst gab es
Gastspiele in Berlin, dann sogar einen
Auftritt unter freiem Himmel beim Landes
jugendcamp. Das machte Mut für einen
ganz großen Schritt: „Wir bewarben uns
für den Evangelischen Kirchentag in
Hamburg. Wir konnten überzeugen und
wurden eingeladen, dort vor
internationalem Publikum aufzutreten.“  
Neue Ideen?
Wer bisher versäumt hat, das Musical zu
genießen, hat nun leider Pech: „Meine
Projekte zeichnet aus, dass es einen
Anfang und ein Ende gibt. Mit dem
Auftritt beim Kirchentag ist „Alex S.“ nun
beendet.
Allerdings kann ich mir schon vorstellen,
dass es ein weiteres Musical-Projekt geben
wird“, so Georg Thimme. Vielseitig wie
der kreative Pfarrer ist, hat er 2012 bereits
eine andere Idee umgesetzt, mit einem
Krippenspiel für Erwachsene. Nun darf
man gespannt sein, welche weiteren
Projekte Werders „Rocker im Talar“ auf
die reizvolle Insel zaubern wird.
Infos: www.werder-musicals.de
Tel. 0 33 27/4 23 60