mo5300219.tif
mo5832517.tif
mo0505.tif

In der Dahmegemeinde Wildau liegt es
nahe, dass die Bewohner Freude am
Wasser haben. Die wenigsten gehen
dabei allerdings so weit, wie eine
hübsche Apotheken-Mitarbeiterin.  
 

Juliane Kaufmann, 28, hat einen Riesen-
Spaß daran, in voller Montur ins kühle
Nass zu steigen. Triefend vor Wasser lässt
sie sich dann ganz besonders gerne
ablichten. Sie ist damit Mitglied einer
neuen Bewegung in der Fotografie, die sich
„Wet Look“ nennt. „Ich habe schon an
vielen Orten Fotos im feuchten Metier
gemacht. Mein großer Traum wäre, dass
wir mal dafür ins Wildorado können“,
gesteht die ungewöhnliche junge Frau, die
als Jugendliche lange Zeit als
Cheerleaderin überzeugte.

Während sie als „Wet Look-Girl“ nur
eingefleischte Fans kennen, ist sie durch
ein anderes Medium europaweit gefragt.
Die Wildauerin ist nämlich Kalendergirl
für die „Sauer Spezialwerkzeug GmbH“
aus Hamburg, die vorwiegend KFZ-
Werkstätten ausstattet. Damit findet man
die Wildauerin in vielen Werkstätten, sexy
auf Autos oder frech-erotisch mit Hammer
und Schraubschlüssel.

Ihr Hausfotograf ist übrigens
Schwiegervater Alf Strübing.

Juliane Kaufmann gehört also zu den
wenigen Freizeit-Models, die
kontinuierliche Engagements haben und in
einem schwierigen Sektor mit viel
Konkurrenz erfolgreich sind. Dennoch
„reichte“ es ihr nicht, nur die eigenen Reize
zu präsentieren. „Deshalb habe ich mich
zur Visagistin weitergebildet“, berichtet
sie.

Offenbar macht sie das ebenso gut wie die
Präsentation vor der Kamera. Kaum hatte
sie die Ausbildung beendet, wurde sie
schon für Models engagiert, die auf der
Berliner Fashion Week angesagte Mode
auf dem Laufsteg präsentieren!

Infos: Tel. 01 73/7 71 87 02

Nasse Träume fürs Foto

Stand Marz 2013

dii.gif