Dies ist ein Archiv-Eintrag aus dem Jahre 2017!

Neben erholsamen Massagen findet man Entspannung am Kamin.

Wildorado, Wildauer Sportbetriebsgesellschaft mbH
Klaus-Dieter Kurrat
Adresse:Jahnstraße 30, 15745 Wildau
Telefon:0 33 75/46 89 90
Website:www.wildorado.de

Beliebte Oase für Freizeit und Fitness

Stand: März 2017

Wildau ohne Wildorado, das ist heute undenkbar. 2017 kann das Freizeit- und Gesundheitszentrum den runden zehnten Geburtstag feiern.

Dazu laden Geschäftsführer Klaus-Dieter Kurrat und sein Team im Herbst zu einem vielfältigen Bühnenprogramm ein. Selbstverständlich muss dabei niemand hungern, schließlich bietet das Wildorado viele Möglichkeiten, ungeliebte Pfunde auf gesunde Weise wieder los zu werden.

Einmalig in der Region
Im Wildorado stehen Sport, Entspannung, Wohlbefinden und Wasserspaß genauso im Vordergrund wie Gesundheit und Fitness. Der Schwimmbereich ist mit Wettkampf- und Variobecken, Whirlpool und Rutsche für Sport und Freizeit optimal geeignet. Im Fitnessbereich überzeugen moderne Geräte und unterschiedliche Kurse. Sehr beliebt ist zudem die vielfältige Saunalandschaft. Bio-, Dampf- und finnische Blocksauna haben viele Fans. Zur Abkühlung geht es in das Außentauchbecken und den wunderschönen Saunagarten. Wer es ganz gemütlich mag, der ruht sich im großzügigen Ruhe- und Entspannungs­bereich mit Blick auf das prasselnde Kaminfeuer aus. Da selbst im erfolgsverwöhnten Wildau nicht ständig die Sonne scheinen kann, sorgen zwei Solariumkabinen für Bräunungsmöglichkeiten.

Massagen und Kosmetik
Mit dem hauseigenen und sehr einladend ausgestalteten Kosmetikstudio sorgt das Wildorado zudem für ein Plus an Schönheit. Liane Hoppe verwöhnt mit Aromaöl-, Fußreflexzonen-, Gesichts-, Schulter-, Nacken- und Hot-Stone-Massagen. Hinzu kommen klassische Gesichtskosmetik, Pediküre, Maniküre, Augenbrauen- und Wimpernpflege.

Fit und gesund
Wer sich regelmäßig bewegt und sich bewusst ernährt, hat mehr Lebensqualität. Das Wildorado bietet für jeden, der sich fit halten und meist zugleich abnehmen will, eine persönliche Gesundheitsberatung. „Wir ermitteln vor Erstellen des individuellen Trainingsprogramms Ausdauerwerte, Körperfettanteil sowie Blutdruck und die jeweilige Pulsobergrenze. So können wir gezielt mit Herz-Kreislauf- und Gefäßtraining die Grundlagenausdauer ausbauen sowie mit Gerätekrafttraining den Fettabbau beschleunigen. Schließlich sind die Muskeln unsere Fettverbrennungs­motoren“, erläutert Klaus- Dieter Kurrat. Spezielle Fitnesskurse wie „KamiBo“, „deepWORK“ und „Hot Iron“ sind für Anfänger genauso geeignet wie für Sportler, die ihre Kondition steigern wollen.

Vom Sprint zur Langstrecke
Der ehemalige Weltklassesprinter Kurrat ist in seiner Funktion als Wildorado-Geschäftsführer zum Ausdauerläufer geworden, denn bei den umfassenden Sanierungen insbesondere im alten Schwimm- und Sporthallenteil in den letzten fünf Jahren musste er mehr als einmal langen Atem beweisen. Dazu gehörten der Einbau des Edelstahlbeckens 2012 sowie in den darauffolgenden beiden Jahren die komplette Erneuerung der Badewassertechnik und die Sanierung des Sanitär- und Umkleidebereichs. Schwerpunkt im Jahr 2015 war die Sanierung von Dach und Glasfassade der Schwimm­halle einschließlich der erforderlichen Heizungs- und Lüftungsarbeiten. Im Jahr 2016 wurde die volle Funktions­fähigkeit des Hubbeckens wiederhergestellt. In der Sporthalle ist 2016 das Dach erneuert worden. „Es verfügt jetzt über die optimale Wärmedämmung mit der leichtest möglichen Dachhaut“, lobt Klaus-Dieter Kurrat die Investition der Stadt. Am meisten freut er sich, dass im Jubiläumsjahr keine neuerlichen Teil­schließungen wegen Baumaßnahmen anstehen.