schule0685.tif
mu11018.tif
FeststundePaul-DessauTitelbild.tif
Starschmiede für Musik-Talente
Stand März 2012
dii.gif
Wer in Brandenburg erfolgreicher
Musiker werden möchte, der kommt
nun nach Zeuthen. Das Land hat hier
die einzige „Spezialklasse für Musik“
eingerichtet!

„Es gibt Eliteschulen für  Sport und
Naturwissenschaften. Für den wichtigen
Bereich Musik fehlte in Brandenburg so
eine Möglichkeit. Die wurde nun bei uns in
Zeuthen eingerichtet“, berichtet Schulleiter
Dr. Thomas Drescher. In Zeuthen gibt es
eine besondere Musik-Tradition.
Schließlich ist es ein beliebter Wohnort für
Künstler. „Paul Dessau unterrichtete an
unserer Schule“, so Dr. Drescher. Heute
haben es selbst echte Talente schwer,
erfolgreich zu sein.  
Harte Zeiten
„Da ist es sehr wichtig, dass man etwas
vorzuzeigen hat. Mit der Einrichtung der
Spezialklasse können wir auf eine
Eliteausbildung hinweisen, die den
Absolventen im späteren Berufsleben den
Weg erleichtern soll.“ So erhalten die
Absolventen der Spezialklasse für Musik
am Jahresende gleich zwei Zeugnisse,
eines davon von der Kreismusikschule.
Dem Antrag vorangegangen waren
Kooperationsvereinbarungen mit der
Universität Potsdam, einem Klavierbauer
und der Kreismusikschule Dahme-
Spreewald. „Dadurch können wir weit
mehr bieten, als das aus eigener Kraft
möglich wäre. Wir haben insgesamt 61
Lehrkräfte, darunter fünf Musiklehrer und
zwölf Musik-Honorarkräfte.
Damit wäre es kaum möglich gewesen, die
gesamte Breite einer hochkarätigen
Musikausbildung inklusive vieler
Instrumente zu anzubieten“, so Dr.
Drescher.      
Hohe Anforderungen
Offenbar stieß das Bemühen der Paul-
Dessau-Gesamtschule bei
Bildungsministerin Martina Münch auf
offene Ohren: „Die Anforderungen sind
sehr hoch, doch wir waren mit unserem
Konzept so überzeugend, dass sich die
Behörde auf den brandenburgweit
einzigartigen Versuch einließ“, freut sich
Dr. Drescher nun zu Recht über den Erfolg.
Die Entscheidungsfindung ging sogar
ziemlich schnell: „Wir haben im Oktober
2012 den Antrag gestellt und im Januar
2013 die offizielle Genehmigung zur
Einrichtung einer Spezialklasse für Musik
erhalten“, berichtet Dr. Thomas Drescher.
Staatssekretär Burkhard Jungkamp war
nach Zeuthen gekommen, um die Urkunde
in Beisein von Landrat Stephan Loge und
Zeuthens Bürgermeisterin Beate
Burgschweiger zu übergeben.    
Schule in Bewährung
Nun muss die Paul-Dessau-Gesamtschule
zwei Jahre beweisen, dass sie dauerhaft
eine Musikspezialklasse auf höchstem
Niveau betreiben kann. Die neue
Eliteausbildung bedingt, dass die Schüler
eine spezielle Eignungsprüfung ablegen
müssen, um in diese Klasse zu kommen.
Dabei gibt es jetzt schon weit mehr
Bewerber als Plätze: „Im letzten Schuljahr
gab es 65 Anwärter, doppelt so viele, wie
wir aufnehmen konnten. Für die
Einrichtung einer zweiten Musikklasse mit
diesem Niveau fehlen uns aber die
Kapazitäten.
Dennoch gehen wir davon aus, dass sich
der Andrang noch verstärken wird, da wir
ja eine brandenburgweit einmalige
Möglichkeit anbieten“, so Dr. Thomas
Drescher.    
Erfolgreiche Talente  
Dass seine Schule schon jetzt einen guten
Ruf hat, zeigt, sich an vielen Stellen. So
holte Stardirigent Sir Simon Rattle von den
Berliner Philharmonikern die 14-jährige
Fiona Paulini in sein Nachwuchsorchester.
Die 18-jährige Aileen Thamm konnte den
ersten Platz bei „Jugend musiziert“
belegen. Und die Staatsoper in
Frankfurt/Oder hat für „Carmina Burana“
gleich den ganzen Chor  aus Zeuthen
engagiert!
Infos: Tel. 03 37 62/7 19 87