einstein.tif

Gott und die Welt

Stand März 2013

dii.gif

Es ist erstaunlich, wie es die TH Wildau
immer schafft, mit einem breiten
Spektrum an Themen und
hochkarätigen Referenten aufzuwarten.    

Das „Seniorenseminar“ im Großen Hörsaal
gibt jedem die Gelegenheit, einmal
Campus-Luft zu schnuppern. „Man kann
spontan kommen, es werden keine
Gebühren erhoben“, lädt Christa Arlt ein.

Eröffnung ist am 22. März 2013 um 15 Uhr
mit einem Vortrag von Tina Fischer über
„Herausforderung der älter werdenden
Gesellschaft“. Eisig wird es, wenn am 26.
April der ehemalige TH-Professor Bernd
Hentschel, der heute an der Uni im
polnischen Poznan lehrt, zur „Expedition
Spitzbergen“ einlädt. Am 3. Mai gibt Sven
Bogacz als Leiter der Polizeidirektion Süd
Einblicke in seine Arbeit.

Gesundheit steht mehrmals auf dem
Programm: Professor Frank Buttgereit wird
sich am 24. Mai mit Rheuma beschäftigen,
Dr. Stefan Blüher, ebenfalls von der
Charité, am 14. Juni über die Erkenntnisse
des Arbeitskreises „Autonomie trotz
Multimorbidität im Alter“ referieren. Im
Wintersemester wird Dr. Katrin Naumann
über „Möglichkeiten und Grenzen der
Palliativmedizin“ aufklären.

Am 7. Juni wird sich Professor Thomas
Naumann vom DESY in Zeuthen mit
Albert Einstein und dessen „Gespräche mit
Gott“ beschäftigen. Humor wird nicht zu
kurz kommen. Weitere Veranstaltungen
werden kurzfristig angekündigt.  
           

Info:

Seniorenseminar der TH Wildau,
Bahnhofstr., Haus 13, Raum 143
15745 Wildau
Tel. 0 33 75/50 85 98
www.th-
wildau.de/weiterbildung/senioren.html